Social Trading mit wikifolio.com

Die Monatsendlektüre ist ins Haus geflattert, die neue Ausgabe von TRADERS

Das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe ist hier einsehbar (pdf). Auf Seite 20 vergleicht die Redaktion diesmal einige Handelsplattformen, auf denen Signalanbieter ihr bestes geben:

eToro
wikifolio
United Signals
ayondo
forex.fo
Zipsignals
FXOpen

Neben den bekannten Angeboten war für mich United Signals eine interessante Offerte. Das Unternehmen ist noch recht jung, hat seinen Sitz in FFM und hebt sich signifikant von den Wettbewerbern ab. Das Prinzip ist natürlich auch hier:

Sehen – Folgen – Kopieren

Der Unterschied zeigt sich in der Vergütung der Trader. Hier wird erfolgabhängig gearbeitet ! Wenn ihr mehr zu United Signals wissen möchtet, informiert euch am besten auf der Homepage.

Trader lesen dies…

Investoren lesen das…

Weiterhin informiert der Artikel über das neue ayondo.

Stichpunkte sind: „Street Alpha“ – der neue Weg der ayondo Top Trader.

Die Zertifizierung läuft von 30 Tagen bis zu einem Jahr (Trading-Karriere). Die Trader durchlaufen 5 Karriere-Level. Je nachhaltiger und risikobewußter der Trader handelt, desto höher steigt er in den Karrierestufen und desto höher partizipiert er, sprich – mehr Verdienst. Werden die Risikoparameter des jeweiligen Level missachtet, erfolgt eine Rückstufung.

Für Follower mit kleinem Geld natürlich wichtig…wie umsetzen?

Proportionales Handeln ist bereits mit 100 € bei ayondo -markets (gekko) möglich. Der eine oder andere kennt es. CMC Markets bot bis vor kurzem die Möglichkeit, auch Bruchteile von CFD’s zu handeln, und zwar nicht in Stückzahl, sondern Währung. Z.B. für 10,00 Euro Dax oder andere Instrumente. Bei Gekko Global Markets gibt es das auch. Man kann also z.B. für 2,40 € Yen oder Dow oder Dax etc. handeln. Durch diese Skalierbarkeit kommen auch Kleinsttrader oder „Schnupperkurse“ in den Genuß, die Vorzüge des Systems zu handeln und sich ein Portfolio von Tradern zusammenzustellen, denen sie 1 zu 1 folgen können.

Wie bei wikifolio bereits üblich (Zertifikate), ist bei ayondo auch die Vermarktung als Traderprodukt in Planung. Mal sehen, was die Zeit uns noch so bringt.

Also: am besten zum nächsten gut sortierten Kiosk gehen, TRADERS‘ kaufen oder aber online bei TRADERS‘ mal ein Abo testen 🙂

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen