Social Trading mit wikifolio.com

Im März nahm sich die Wirtschaftswoche in ihrer Ausgabe vom 18.03.2013 dankenswerterweise dem Thema Social Trading an und verdonnerte offenbar Redakteur Jan-Henrik Förster, einen Erfahrungsbericht zu verfassen.

Der Titel des Artikels: „Dem Guru folgen“

Zeitlich passte dies ganz gut in die Relaunchphase von ayondo und Social Trading war u.a. dank wikifolio, zu deren Anteilseignern ja die Handelsblatt Gruppe gehört in aller Munde.

Sein Fazit nach 30 Tagen Demokonto war aber etwas ernüchternd:

„Betrachte ich die Entwicklung meines Kontos, bin ich ehrlich gesagt froh, dass es nicht um echtes Geld ging. Sonst wäre ich jetzt nach 30 Tagen und zwei geführten Konten um knapp 130 Euro ärmer.“

Nun, ich denke mal, mit diesen Erfahrungen steht er nicht ganz allein, wenn man einen recht kurzen Zeitraum von einem Monat betrachtet. Hauptdarsteller seines Demoaccounts bei ayondo waren u.a. Deliverance und Redlex. Deliverance zog damals noch solide seine Bahnen und Redlex überzeugte zu Jahresbeginn mit fulminanter Performance, ja bis…der Autor des WiWo-Artikels ihn in sein Depot aufnahm.

Den Artikel könnt ihr ab Seite 126 hier downloaden.

Wie lief nun die Verlängerung ab ? …natürlich ohne den Autor, dessen Auftrag, einen Artikel zur Thematik zu platzieren, beendet war.

Es passierte das, was oft eintrifft. Der Investor trennt sich enttäuscht von seinem Trader und justament ein paar Tage später startet dieser eine Jagd, die selten ist.

redlex1

 

Wie sieht es denn nun bei den Top Tradern von ayondo aus ? Der Switch von alt zu neu ist in vollem Gange, was man nun auch den aktuellen Follower-Zahlen der Plattform 3.0 entnehmen kann.

follower

 

Erfreulich aus meiner Sicht, der ja eher ein etwas moderateres Investieren befürwortet ist, das Institutional Trader Value-Trading neue Follower hinzugewinnen konnte. Das Ranking offenbart aber auch im neuen ayondo:
Performance zieht Follower !
Meister Redlex. nunmehr die Nr. 2 der Traderraketen, konnte immerhin 88 Verfolger für sich gewinnen.

ranglisten

 

Wer den Rest der Top Trader unter die Lupe nehmen möchte, bereits ab 100 Euro könnt ihr ein Konto bei ayondomarkets eröffnen und die Trader eurer Wahl proportional verfolgen. Für Neukunden gibt es außerdem im Mai einen Amazon Gutschein über 25 Euro.

Vielleicht auch ein Tip für besagten Redakteur der Wirtschaftswoche. Von den 25 Euro empfehle ich ein schlaues Buch z.B. von Norman Welz „Tradingpsychologie“ Eventuell hält man anschließend länger durch als nur für die Dauer eines Verlagsauftrages 😉

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Der Artikel bot Orientierung und ist durchaus hilfreich, aber eine gewisse Tendenz kann man nicht absprechen…Es ist eben nicht mit mal 30 Tagen getan, um einer breiten Leserschaft seine persönliche Enttäuschung als Fazit für die Anlageform Social Trading insgesamt zu suggerieren. Auch hier gilt wie bei jeder Anlageform, Chancen und Risiken zu kennen, abzuwägen und eine Investition seinem eigenen Risikoprofil entsprechend zu tätigen. Tradingkapital ist Risikokapital. Wer kein Risiko möchte, sollte vielleicht doch lieber die Kohle mit seiner Familie ausgeben, denn seit einiger Zeit hat Günther Schild ja nun auch ausgedient…

 

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen