Social Trading mit wikifolio.com

tdblogoDie letzte Woche hatte es in sich. Die Aktienindizes traten den Rückzug an und durchschlugen ohne nennenswerte Gegenwehr wichtige charttechnische Unterstützungen. Der August verspricht ein spannender Monat zu werden – vor allem in Bezug auf die Flexibilität der Index- und Aktientrader bei ayondo, etoro und wikifolio.

 

Das wichtigste aber auch diesmal zuerst – die Zahlen:

Platz 1 belegt currensee mit 1 %, gefolgt von ayondo mit 0,9 % Portfoliozuwachs. Das Zertifikatedepot ruht weiterhin. ZuluTrade liegt mit  -0,93 % im Rennen und der eToro – Account verharrt fast unverändert bei -1,35 %.

Der DAX verbilligte sich im Wochenvergleich um 4,85 %. Gold konnte den Abverkauf auf 1.280 $ und einem Wochenverlust von 1,99 % in der Freitagsitzung noch auf 1.293 $ lindern und ging mit 1 % Verlust ins Wochenende. Ein ähnliches Bild beim EURUSD, der jedoch fast unverändert zum Vorwochenschluss aus dem Handel ging.

Diese Tendenz machte sich auch in den Blogdepots bemerkbar. Devisentrades waren erfolgreicher als eine Vielzahl von Indextrades. Das Wochenergebnis kann dennoch zufrieden stellen. Hochinteressant wird es jedoch, wenn sich die laufende Abwärtssequenz in den Aktienmärkten verstärken sollte. Für den DAX werden aktuell Kursziele von 8900 bis 8350 Punkten herumgereicht. Diese auch recht einhellig über die verschiedenen Analysemethoden. Da stellt sich natürlich auch die Frage, welche Signalanbieter, Top Trader oder wikifolio Finanzexperten sind die richtige Wahl für eine mögliche Rutschpartie,

Bei ayondo sind die üblichen Verdächtigen prädistiniert, für Wellengang zu sorgen. Top Trader dontworry (ehemals in Level 5) schaffte es wieder, seit 22.07. das Depot zu halbieren. Top Trader Kingking aus Level 5 hingegen markierte ein neues Jahreshoch. Ganz zu schweigen von der Bank auf ayondo – Patternicus. Was dieser Trader leistet, ist erste Sahne.

Nicht ganz die Spur halten konnte mein Dax-Favorit FCInvestment2012. Christian Fahrner liegt mit seinen Accounts bei ayondo und eToro aber noch gut im Rennen. Er genießt auch weiterhin mein Vertrauen. Vertrauen, das ist auch ein Stichwort, wenn es um die wikifolios geht, insbesondere dann, wenn sie von Medien aufgelegt werden. In der letzten Woche wies ich auf das BörseOnline Nebenwertedepot in Verantwortung von u.a. Christian Scheid hin. Heute lenke ich die Aufmerksamkeit auf ein wikifolio, das als Sternschnuppe verglühte.

Unter den investierbaren Hebelzertifikatewikifolios gibt es auch ein Exemplar des Derivate Magazins. Die Porfoliomanager haben sich allerdings nicht mit Ruhm bekleckert.

Bei einem Blick in die investierbaren wikifolios mit Hebelzertifikaten offenbart sich alarmierendes. Von 181 Traderzertifikaten können nur 39 eine positive Monatsperformance vorweisen. 40 wikifolios haben einen Monatsverlust von 20 % und mehr zu verzeichnen. Zu sagen alarmierend ist vielleicht zu hoch gegriffen, eher sollte man sagen, es bestätigt sich eine Regel. 20 % meistern die Märkte, 80 % bilden das Futter für die Haie…

Von daher gilt es auch für mich, bei der Zusammenstellung des Zertifikatedepots sorgsam vorzugehen. Was das wikifolio des Fachmagazins betrifft…nicht immer gehen Journalismus und Traderkunst Hand in Hand…Der Volksmund hat dafür auch ein Sprichwort parat.

Was gab es sonst Interessantes ?  Seit Ende Juni habe ich ein 5.000 Euro Demodepot bei Refined Investment. Dieses überraschte mich im abgelaufenen Monat sehr positiv. In Kürze gibt es daher zu diesem Thema wieder etwas zu lesen. Zuvor werde ich mich mal in die Invalidenstrasse bewegen, um noch ein paar Fragen beantwortet zu bekommen. Die Headline des Artikels steht aber schon fest:

Zum Henker mit der Kohle !

Angesichts des Beitrages zu United Signals von vor ein paar Tagen eine weitere Alternative für Freunde des automatisierten Handels.

Bis in Kürze…

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen