Social Trading mit wikifolio.com

Stefan Riße ist vielen Börseninteressierten sicher kein Unbekannter. Strahlte er uns früher aus der Flimmerkiste an, um den alltäglichen Börsentrubel zu kommentieren, so engagierte er sich später als Aushängeschild für einen CFD-Anbieter und stieg im Oktober 2011 als Portfolio Manager bei HPM Hanseatische Portfolio Management GmbH ein. Er ist also nicht mehr der Erklär – Bär, sondern der Trader. Das hat schon einen  gewissen Charme. Nicht klug labern, warum die Börse runter oder rauf will, sondern dieses auch handeln. Daran mangelt es ja leider bei einigen „Experten“, die der Welt die Börse erklären wollen.

Stefan Riße hängt sich derzeit gewaltig zum Fenster raus, auch auf die Gefahr hin, dass ihn ein Ei trifft. Sollte es dazu kommen gehe ich einmal davon aus, dass er souverän damit umgehen kann.

Die Fenster haben blaue, grüne und orange Rahmen und heißen ayondo, wikifolio und United Signal. Nachdem bereits seit einigen Wochen ein wikifolio investierbar ist (aktuell 491 T€ AuM) und die Anlagestrategien bei ayondo seit einigen Tagen ebenfalls verfolgbar sind, ist das Triple nun perfekt mit der Präsenz einer zertifizierten Strategie auf United Signals.

Ab 15.000 Euro können Investoren die Strategie der HPM in einem FXCM Konto verfolgen und von der Expertise der Strategen profitieren. Stefan Riße hat sich und das Unternehmen HPM damit für verschiedene Zielgruppen gut aufgestellt. Neben der klassischen Vermögensverwaltung mit entsprechend exquisitem Klientel kann nun auch Otto um die Ecke mit Zertifkaten oder CFD’s von der Performance profitieren. Diese hat ein Gesicht und…naja, nicht jeder hängt sein Gesicht zum Fenster raus. Daher an dieser Stelle auch mal dicken Respekt und Anerkennung für diejenigen prominenten Vertreter der Branche, die sich trauen. Mit den aktuellen Ergebnissen gibt es auch kaum Anlass, die Hühnerendprodukte vorsorglich zu horten.

 

hpmus

 

Schaut man sich die letzten Trades im Portfolio an, so konnte HPM zwei schöne Shorts ziehen. Die Performance im laufenden Jahr ist mit 8,6 % aktuell auch attraktiv, wenngleich nicht ohne Vola erkauft.

 

depotsr

Stefan Riße gab vor einigen Tagen boersengefluester.de ein Interview. Das Thema Social Trading steht demnach seiner Auffassung nach erst am Anfang und wird die Geldanlage, vor allem der jungen Generation erheblich beeinflussen. Früh dabei zu sein – das ist der Reiz.

Ich kann ihm darin nur zustimmen. Sicher ist Social Trading nicht für jeden geeignet und auch sind noch einige Stellschrauben am Angebot zu justieren. An der Grundaussage ändert dies aber nichts. Stefan Riße geht als „Börsengesicht“ hier auch voran. Nix Demo-Musterdepot, sondern echte Trades in echten Konten.

Heute Abend ist wieder König Fussball – um im Bilde zu bleiben: Riße labert nicht, er handelt, denn…die Wahrheit liegt auf’m Platz.
(die 3 Euro für’s Phrasenschwein schmeiß ich selber rein )

In diesem Sinne viel Erfolg auch allen anderen Institutionellen, die die Masse der Kleinanleger an ihrer Erfahrung teilhaben lassen wollen – natürlich mit Social Trading.

 

Edit 25.10.2014

Im Rahmen der Social Trading Week stand auch Stefan Riße zum  Interview zur Verfügung und äußerte sich zu seinem Werdegang, Erfahrungen und Erwartungen an Social Trading.
Teil 1:

Teil 2

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen