Social Trading mit wikifolio.com

MetaTrader-Signal-SchemeMetaQuotes düpierte den Wettbewerb im Sommer mit der Nachricht, einigen sogenannten Third Party Dienstleistern wie mt4i, myfxbook, tradency u.a. die Zusammenarbeit aufzukündigen, da diese angeblich Schutzrechte verletzt hätten. Die Marktdurchdringung der Forex Broker außerhalb Japans mit der Handelsplattform Metatrader 4 liegt bei etwa 45 % laut Forex Magnates. Schaut man sich jedoch das Bild dahinter an, wurde recht schnell klar, dass die Aktion gegen Tradency, Zulutrade u.a. im  wesentlichen eigenen Interessen diente und nicht ohne die Sicherheit erfolgte, bereits 2 dicke alternative Fische an der  Angel zu haben.

Inzwischen ist Oktober 2013. Vor gut einem Jahr startete MetaQuotes einen eigenen Signalservice mit der Integration von Trading Signals in die Handelsplattform MetaTrader.  Der Vorteil – dieser Service steht allen MetaTrader Brokern zur Verfügung. Inzwischen kann kaum ein Forex Broker auf Metatrader verzichten, da mit dieser Plattform gleichzeitig der so wichtige wie attraktive Signalservice und die Anbindung an eine der größten Social Trading Communities (MQL5) gegeben ist. Wer einem Signalprovider folgt, der handelt, es wird Volumen und Umsatz generiert und damit die Maschine am Laufen gehalten. Aus inaktiven Konten werden aktive Konten.

Hier kann MetaQuotes sein Potenzial ausspielen.  Ein paar Zahlen sollen dies verdeutlichen:

Top 15 Retail FX Broker außerhalb Japans:

Broker MT4 Nutzung in Prozent monatliches MT4 Volumen in Mrd. USD
Alpari

100

248

AxiTrader

100

65

Pepperstone

100

63

FXOpen

93

83,7

FXPro

75

56,3

Forex Club

45

27

GAIN

20

30

GFT

20

15

FXCM

14

50,1

OANDA

10

10,5

SAXO Bank

0

0

IG Group

0

0

Interactive Brokers

0

0

Die Zahlen stammen aus dem Bericht des 2. Quartals 2013 von Forex Magnates. Einige dürften zum Jahresende bereits erheblich anders aussehen, denn die 2 Joker, die MetaQuotes im Sommer zückte, waren IG und Citi Index. Beide Broker bieten seit Juni, bzw. Juli 2013 MetaTrader als alternative Plattform ihren Kunden an. Insbesondere den Kunden des größten CFD-Broker IG soll der Forexhandel via MT4 schmackhaft gemacht werden und damit weitere Bindungen geschaffen und Erträge generiert werden.

Accounts sind Schall und Rauch, solange keine Umsätze erfolgen. Wie wichtig aktive Trader sind, zeigt die nachfolgende Statistik, ebenfalls entnommen dem Bericht zum Q 2  von Forex Magnates:

  • eToro 3,1 %
  • OANDA 6,5 %
  • FXCM 10 %
  • IG 13,1 %
  • Alpari 15,9 %

Nehmen wir das Beispiel eToro. Das Social Investment Network hat eigenen Angaben zufolge 2,85 Mio User. Unterstellt man 3,1 %, beläuft sich die Zahl tatsächlich aktiver Händler auf ca. 88.000.

Da keine offiziellen Zahlen zu bekommen sind, sind diese Rechnungen mit Vorsicht zu genießen.

Ungeachtet dessen muss man sich sowohl als Follower, als auch gerade als Signal Provider die Dimensionen verdeutlichen, die auch mit Hilfe der Technologie von MetaQuotes bewegt werden.
Alpari berichtete für den September 2013 über alle Gesellschaften ein Volumen von 260 Mrd. Dollar.

Einen Knaller landete MetaQuotes mit dem erfolgten Einstieg in den asiatischen und japanischen Markt. Monex Group aus Tokyo, zu der u.a. IBFX, Boom und Tradestation gehören, nahm MT4 ins Portfolio auf und lancierte Monex MT4.

Vorbehalte hat MetaQuotes im japanischen Markt noch wegen Übersetzungsproblemen und regulatorischer Hindernisse (u.a. wegen Trading Signals) zu überwinden. Sollte es den Russen gelingen, hier entscheidend voran zu kommen, dann öffnet sich der weltweit größte Markt für MetaQuotes und dessen Handelsplattform MetaTrader. Die beiden größten japanischen Forex Broker bewegen 34 % des weltweiten Marktes. GMO Click 19 % und DMM 15 %. (Quelle: Forex Magnates)

Selbst wenn es MetaQuotes nicht gelingt, gerade in Japan auch Fuß zu fassen, so ergeben sich doch für Trader als Signal Provider hervorragende Möglichkeiten. Allein die mobile Plattform hat inzwischen mehr als 1 Million Nutzer und die „Apfeltrader“ bemühten bereits 150.000 Mal den AppStore.

Im Vergleich zu den auch hier im Blog vorgestellten Portalen und Dienstleistern führt für ernsthafte Provider kein Weg an MQL5 und MetaQuotes vorbei. Wer seine Dienstleistung nach einer Probephase vergütet haben möchte, kann dies im eigenen Ermessen festlegen. Wie es geht, kann im Blogartikel nochmals nachgelesen werden. Über die Anzahl der Abonnenten entscheidet zwar auch hier der Markt, aber – mit dem weltweit größten Forex Publikum ist jeder Signal Provider nur einen Tab in MT4 von seinem potenziellen Kunden entfernt!

Wer einen Blick in die Publikationen von Forex Magnates werfen möchte, der Jahresbericht 2012 steht kostenfrei zur Verfügung.

forex magnates 2012 forex industry free report

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen