Curated Investing mit nextmarkets

nextmarkets

Historie und Ausblick

Kennen Sie Outfittery? Anna Alex und Julia Bösch nehmen mit ihrem Onlineangebot aus Berlin den Männern das Shoppen ab. Das Schlagwort lautet Curated Shopping oder für die Anglizismenhasser: Betreutes Einkaufen…
Ob sich die ehemaligen Gründer von ayondo davon haben anstecken lassen, ist nicht belegt. Fakt ist aber, dass Manuel und Dominic Heyden im April 2014 ihr nächstes FinTech Start-up mit dem Slogan “Curated Investing” gründeten -also “betreutes Investieren”.

Mit der nextmarkets GmbH aus Köln betraten die Gebrüder Heyden erneut Neuland. Nachdem sie in 2008 die Social Trading Plattform ayondo ins Leben gerufen hatten, wollten sie nun die weltweit führende Online-Lern-Plattform für Privatinvestoren etablieren.

Einige Leser werden es sicher kennen, schon wieder ein Börsenbrief im Mailaccount, der mit Knallerrenditen prahlt. Komischerweise hat man davon bisher nichts gehört…Heerscharen von Analysten befragen ihre Glaskugel und publizieren ihre Erkenntnisse auf diversen Finanzportalen oder in Newslettern. Fragt man dann – und wie haben sie das gehandelt – ist meist Ruhe. Es war ja nur eine Analyse oder Prognose.

Im Daytrader Forum bei wallstreet-online.de gab es regelmäßig den flotten Spruch: “Mahlzeit, wem kann ich nachhandeln?”

Dies offenbart aber eines. Einerseits gibt es sicher eine Vielzahl guter Analysten, die nicht traden können und auf der anderen Seite eine Vielzahl von Interessenten, die zwar wissen, wie man einen Trade absetzt, allerdings keinen Plan haben, was und wie sie handeln sollen.

Was könnte man dagegen tun? Man nimmt sich einen Coach, der sein Handwerk beherrscht. Die Angebote sind jedoch rar gesät und haben auch ihren Preis.

nextmarkets aus Köln stößt in diese Lücke und offeriert dem interessierten aktiven Anleger ein Coachingangebot. Der Anleger soll nicht mehr auf sich alleine gestellt sein, sondern wird durch die Coaches regelrecht an die Hand genommen.

Was ist das Besondere an nextmarkets?

Nextmarkets hat eine Onlineplattform entwickelt, auf der erfahrene Trader ihre Handelsideen publizieren und diese im plattformeigenen Chartmodul visualisieren und kommentieren. Der Abonnent bzw. Schüler kann diese Ideen realtime entweder im eigenen Demoaccount oder aber bei seinem individuellen Broker nachhandeln. Nun wäre es zu kurz gegriffen, den Service auf das Handeln zu reduzieren. Im Vordergrund steht natürlich auch der Lerneffekt für die Nutzer. Diese haben die Möglichkeit, die Analyse der Handelsidee und die Umsetzung derselben nicht nur in Echtzeit auf verschiedenen Endgeräten, sondern auch als Aufzeichnung zu verfolgen. Manuel Heyden formulierte es im Interview vom 09.08.2016 mit dem Portal deutsche-startups.de wie folgt:

“Wir kombinieren letzten Endes eine innovative E-Learning-Technologie mit einer Handelsplattform”

MIt dieser Idee begeisterten die Brüder auch namhafte Investoren. Im Februar 2015 teilte die FinLab AG, das Beteiligungsunternehmen aus der Firmengruppe um den Kulmbacher Medienunternehmer Förtsch mit, dass sie einen signifikanten siebenstelligen Betrag in das Startup investiert hatten und der Produktlaunch für Frühjahr 2015 avisiert ist.
Nun gab es in 2014 bereits alternative E-Learning- Angebote zu finanziellen Themen für Privatkunden. Das Unternehmen tradimo, vormals mit Sitz in Gibraltar, nunmehr Kopenhagen, wurde für seinen innovativen Ansatz bereits 2014 auf der London Summit des Branchenportals ForexMagnates ausgezeichnet. Bei tradimo beschränkte sich das Angebot jedoch auf Lernvideos, bei denen sich die Nutzer in verschiedenen Modulen Wissen aneignen und diese Erkenntnisse dann z.B. über die von tradimo beworbenen Broker umsetzen konnten.
Nextmarkets ging jedoch völlig neue Wege. Die Herausforderung bestand neben der Akquise geeigneter Finanzexperten jedoch auch darin, eine Entwicklungsplattform zu finden, die eine große Menge an Finanzprodukten in Echtzeit mit geringer Latenz verarbeiten kann. Die Plattform musste in der Lage sein, Datenfeeds und Diagrammdaten kontinuierlich zu aktualisieren und bei Bedarf mehrere Demokonten und hohe Mengen zu unterstützen. Mit den Cloudlösungen von Microsoft Azure wurde man fündig.

Finanzielle Unterstützung erhielt das Startup im Sommer 2016 auch von Facebook-Investor und Paypal-Mitgründer Peter Thiel. Gemeinsam mit dem Fintech-Inkubator Finlab und dem Family Office des österreichischen Unternehmers Falk Strascheg investierte Thiel 3,5 Millionen Euro.

In 2015 konnte man durchaus noch davon ausgehen, dass sich das Geschäftsmodell von nextmarkets auf eine brokerunabhängige E-Learning Plattform reduziert, die man international an Broker mit jeweils regional bekannten Coaches andienen kann.

2016 wurde jedoch mit Gründung der Nextmarkets Trading Limited in St. Julians auf Malta bereits der Grundstein für das zukünftige Konzept gelegt. E-Learning und Coaching, gepaart mit Copy Trading.

Im Januar 2018 konnte die Zulassung der maltesischen Tochter als Wertpapierhandelsbank vermeldet werden. Laut DGAP-Media vom 11.01.2018 ermöglicht

die eigene Banking-Einheit … die Erbringung sämtlicher benötigter Finanzdienstleistungen im Europäischen Wirtschaftsraum. Vorbehaltlich einiger formeller Prozesse können nextmarkets Kunden im Laufe des ersten Quartals 2018 ein Konto eröffnen und sämtliche Vorteile der innovativen nextmarkets App nun auch mit Echtgeld nutzen.

Damit ist der Markt der Social- und Copytrading Plattformen um ein Angebot reicher geworden. Neben ayondo markets ltd. in London und eToro (Europe) Ltd. in Zypern haben wir nun einen weiteren CFD Broker mit Nextmarkets Trading Ltd. auf Malta.
Mit Volker Hansen als CEO der nextmarkets Trading führt ein erfahrener Branchenkenner die Geschäfte auf Malta. Hansen war Händler bei der SEB von 2000 bis 2008 und bis 2012 bei CeFDex im Trading- und IT Bereich tätig.

Was können Anleger bei nextmarkets erwarten?

Insgesamt werden pro Monat ca. 200 Analysen in Anlageklassen wie Aktien, Indizes, Währungen, Rohstoffen und Anleihen publiziert. Auch Crypto-Währungen sollen in 2018 das verfügbare CFD Portfolio erweitern.
Derzeit können Anleger Analysen von 14 Börsenexperten in Echtzeit verfolgen. Dank der innovativen Technik erhalten Kunden nicht nur Pushbenachrichtigungen auf Handy oder per Email, um stets auf dem laufenden zu sein, sondern können sich die Handelsideen auch nach einem anstrengenden Arbeitstag als Replay zum Selbststudium zu Gemüte führen.

Mit einem unbegrenztes Demokonto können die Analysen zum Lernen und Testen nachvollzogen werden.

Welche Kosten entstehen dem Anleger?

Das Gebührenmodell von nextmarkets unterlag auch dem typischen Try and Error. Wurden in den ersten Monaten nach Launch unterschiedliche Abopakete angeboten, so nahm man inzwischen davon Abstand.
Nextmarkets ist derzeit kostenlos für alle Interessenten verfügbar. Mit der zukünftigen Anbindung der Echtgeldkonten von nextmarkets Ltd. werden aus den generierten Spreads dann auch die Kosten für das Angebot refinanziert werden.

Welche Instrumente sind auf nextmarkets handelbar?

Den Coaches und Schülern stehen eine Vielzahl wichtiger Indizes, Währungen und Aktien zur Verfügung, u.a. Deutschland Top 30, Europa Top 50, Frankreich Top 40, UK Top 100, USA Top 30, USA Top 500, USA Top 100 Tec und die entsprechenden Aktien dieser Indizes, sowie 21 Währungspaare, 5 Rohstoffe und der Bundfuture als CFD.

Empfehlung:

Das Angebot von nextmarkets schließt eine Lücke für aktive Privatanleger. Die E-Learning Plattform ermöglicht es, die im Chart graphisch aufbereiteten und kommentierten Analysen der Coaches und deren Umsetzung in Echtzeit zu verfolgen. Historische Analysen und deren Erfolg können durch den Nutzer nachvollzogen und Step by Step überprüft werden. Mehr Transparenz ist nicht möglich. Unerfahrene Anleger können vom Analyse- und Handelsprozess der Coaches lernen, erfahrene Nutzer hingegen können sich aus der Vielzahl der verfügbaren Handelsideen Anregungen für ihre eigenen Investments holen.
Mit Start des Echtgeldhandels werden die Nutzer die Möglichkeit haben, die Handelsideen unmittelbar per Copytrading umzusetzen.

Die derzeit 13 Coaches bieten zudem einen Querschnitt unterschiedlichster Handels- und Investitionsziele. Diese reichen von kurzfristigen Spekulationen innerhalb eines Handelstages bis hin zu mittel- und langfristigen Investitionsideen.

Mehr Informationen finden Sie im Blog.

 

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen