Social Trading mit wikifolio.com

Wie bereits vor einigen Tagen berichtet, steht eToro offenbar vor einer weiteren erfolgreichen Finanzierungsrunde. Dies könnte sicher auch ein Grund sein, warum eToro das ehemalige Guru Programm, nunmehr Popular Investor Programm einem weiteren Facelifting unterzieht und sich damit etwas attraktiver für CFD-Eigenhändler macht.

Welche Anreize hatten CFD-Trader bisher, auf eToro zu handeln ?

Eigentlich nicht viele, wenn man einmal von der Kernidee Social Trading und dem OpenBook absieht. Die Spreads in den Indices und Währungspaaren waren und sind zum weglaufen und konnten nur durch eine Vergütung im Rahmen des Popular Investor Programms bei entsprechender Kopiererzahl aufgefangen werden. Schaut man sich die Vergütungsstaffeln an, dann ist das für erfolgreiche Trader einfach zu wenig, gemessen an der Verantwortung für Tausende Kopierer.

 

pietoro

 

eToro hat dies erkannt und nun einige Änderungen vorgenommen, die zumindest die aktiven Händler mit mindestens 50 qualifizierten Kopierern nicht wesentlich schlechter stellen, als wenn sie bei einem x-beliebigen Marketmaker handeln würden.

Was zeichnet nun die Änderungen aus ?

  1. Monatliche Auszahlung der Vergütung nach einer Methode der eigenen Wahl (bank account, PayPal, eToro Payoneer debit card, etc.) entsprechend der Anzahl der qualifizierten Kopierer und dem erreichten Erfolgslevel. – dies ist bisher auch so gewesen.
  2. Populäre Investoren können nun auch dem Affiliate Programm beitreten und eine 25% ige Umsatzbeteiligung für geworbene eToro Accounts erhalten. Dies ist neu.
  3. Rückvergütungen! Populäre Investoren, die das 2. Auszahllevel erreicht haben, erhalten 50% der monatlich gezahlten Spreads zurück, allerdings als eToro Credits. Dies ist jedoch an ein paar kleine Voraussetzungen geknüpft, die da wären:Einhaltung der Richtlinien für verantwortungsvolles Trading,
    Mindestens 5.000 Dollar Nettokontostand zum Monatsende  

    Strategiebeschreibung im OpenBook Profil
  4. diverse Premiumleistungen, die es bisher auch schon gab.

Insbesondere die Möglichkeit, an Affiliatekomissionen zu partizipieren und Spreadrückvergütungen zu erhalten, stellt eine Verbesserung dar, die es für den einen oder anderen nun attraktiver werden lassen, sich auf eToro zu engagieren und z.B. auch parallel in den sozialen Medien die Trommel zu rühren.

Die Kontogröße von 5.000 Dollar ist aber auch ein Zeichen dafür, dass man nicht unbedingt die Mikrokonten bei den Popular Investors haben will, sondern ein gewisses Maß an finanziellem Engagement voraussetzt.

Schaut man sich die Spreads an, dann handeln zukünftig die qualifizierten Popular Investors zwar weiterhin z.B. den DAX CFD mit 3 Punkten, erhalten aber 1,5 Punkte retour. Wer also aktiv den Dax oder auch das Devisenpaar EURUSD handelt, liegt dann nicht unbedingt schlechter als bei einigen anderen CFD-Anbietern.

Wer die Community auf eToro braucht und sich dort wohl fühlt, hat damit zumindest ein paar weniger finanzielle Nachteile als beim Wettbewerb.

spreads

 

Wenn auch Du zusätzliches Einkommen mit dem Handel auf eToro generieren möchtest, dann bewerbe Dich beim Popular Investor Programm. Handle mindestens 3 Monate auf eToro und gewinne Deine ersten 10 Kopierer.

Viel Erfolg !

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen