Social Trading mit wikifolio.com

Darwinex erstrahlt seit heute nicht nur im neuen Design, sondern auch mit einigen wesentlichen Änderungen zur Kalkulation der Finanzprodukte, den sogenanten DARWIN’s (Dynamic and Risk Weighted Investments).

Im September 2014 noch als Betaphase unter dem alten Namen Tradeslide, nahm das Unternehmen seither eine rasante Entwicklung. Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Anders ausgedrückt, nicht jede Idee der Entwicklung findet sofort Anklang beim Publikum und aus Erfahrung wird man klug. So auch das Team um Juan Colon, das im Laufe der letzten zweieinhalb Jahre viele Anregungen aufnahm, einige jedoch nach kurzer Zeit wieder verworfen hatte. Der Kern des Projektes blieb jedoch stets erhalten – den selbständigen Trader als eigene Assetklasse zu entwickeln und dafür eine Handelsplattform zu schaffen – DARWIN Exchange.

Dreh- und Angelpunkt der Kritik waren jedoch offenbar die Risikoalgorithmen, die auf die gehandelten Strategien der Trader aufgesetzt wurden. Anfänglich waren es 3 Risikoklassen, die aus einer Strategie gebastelt wurden. Seit mehr als einem Jahr dampfte man dies auf ein Produkt ein mit einer Kennziffer von monatlich 20% VaR . Dies stieß jedoch angesichts einer Vielzahl von risikofreudigen Strategien nicht nur auf Zustimmung. Da die Originalstrategien der auf Darwinex aktiven Händler durch den Risikoalgorithmus gehebelt werden, führte dies zu einigen unschönen Drawdowns einiger Darwins.

Mit dem Relaunch von Darwinex wurde daher vor allem an dieser Schraube gedreht. Es erfolgte eine Reduktion auf nur noch 10% VaR. Einen ausführlichen Blogartikel findet ihr direkt bei Darwinex.

Was bedeutet dies nun in der Praxis?

Alle gelisteten Darwins wurden neu kalkuliert. Mein Blogdarwin AES,  welches am Freitag noch bei 147,08  notierte ( 20% VaR) , findet sich nun neu bei einem Preis von 122,91 (10% VaR) wieder. Da ich dieses zugleich in meinem Investorendepot halte, kann dieses Investment nur noch verkauft werden. Neue Käufe wären nur in der neuen Version möglich.

Bestehende Demoportfolios wurden jetzt zurückgesetzt. Es ist nur noch der Erwerb der adjustierten Darwins möglich.

Wie ihr dem Screenshot entnehmen könnt, ist für risikofreudige Investoren weiterhin ein Investment nach altem Stil möglich – durch Verdopplung der Leverage.

Was passiert mit den Preisen aus der monatlichen  DarwinIA Challenge?

Im März wurden erstmals 2.000.000 € (bei 20% VaR) ausgelobt. Damit es für die Berechtigten keine Nachteile gibt, wird im April der Topf auf 4.000.000 € (bei 10 % VaR) verdoppelt.

In den kommenden Tagen wird es im Forum bei Darwinex sicher hoch her gehen. Interessenten rate ich daher, die Diskussionen zu verfolgen. Wer Sprachhürden befürchtet, dem empfehle ich, sich an Ignacio Colon zu wenden. Er spricht perfekt deutsch und ist ein angenehmer und sehr auskunftsbereiter Partner.

Für mich wird ein vertiefter Blick nötig sein, um alle Änderungen zu erfassen und die Vorteile für uns Nutzer zu erkennen. Mein bisheriger Rundblick läßt aber aktuell nur ein Fazit zu: sehr gelungen, sowohl aus der Brille des Traders, als auch aus der Brille des Investors.

In diesem Sinne, nehmt euch Zeit für die Erkundung von Darwinex.

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen