Social Trading mit wikifolio.com

sangliernicht bei uns im ayondo Followerdepot Depotzauber.
Das Referendum der Briten hielt auch mich in den letzten Tagen in Atem, allerdings eher mit Blick auf die Aktivitäten der Top Trader in meinem Depot. Zum Schutz desselben habe ich den korsischen Pappkameraden vor die Tür gestellt.

Während die Indizes Kontinentaleuropas am Donnerstag noch die Fallhöhe ausreizten, erfuhren einige Trader dann über Nacht, was ein Schlachtfest ist…Bedauerlicherweise traf dies auch wieder einige Accounts von Social Tradern auf diversen Plattformen. Wenn etwas Followerkapital im Feuer ist stellt sich schon die Frage, ob man bei einem solch extremen Event wie dem Referendum in Großbritannien investiert sein muss. Zumindest ein Hedge wäre wohl sinnvoll, anstatt sich einer Marktrichtung preisgeben zu müssen.

Für geduldige Top Trader war der Freitag wieder ein Fest. Sicher ist ein Overnight Gap von gut 1.000 Punkten im Dax ein Hammerdeal für diejenigen, die richtig positioniert waren – schade nur, wenn die Spreads im Peak die Suppe versalzen. Dies ist leider einem bekannten Top Trader passiert, der sich nun mit dem Profil auf der Strasse wiederfindet. Dies ist umso bitterer, als dieser Trade in parallelen Accounts sauber durchging. Schade, aber gerade er hätte es wissen müssen und auf diese reizvolle Spekulation verzichten sollen.

Wie hat sich nun das Depot in der letzten Woche geschlagen?

Im Verhältnis zum Gesamtmarkt recht ordentlich. Nicht einmal ein Prozent musste es Federn lassen, denn am Donnerstag Abend notierte es noch bei 902,27 €. Aktuell stehen wir bei 896,35 €. Offene Positionen gibt es aktuell keine.

 

depotzauber2606

An der Depotausrichtung werde ich auch weiterhin nichts ändern.

Sehr positiv „überrascht“ hingegen ein guter alter Bekannter – Patternicus. Depot auf Jahreshoch und auf gutem Wege, den Drawdown seit 2014 zu egalisieren.

 

patternicus0616

Das ist Qualität, die zumindest ich sehen will. 3 gute Jahre, ein schwaches Jahr und nun wieder aufwärts. Dranbleiben, nicht aufgeben, nicht überziehen, einfach verantwortungsvoll traden. So sollte es sein und es wäre gut, wenn auch die Mehrzahl der Follower diese Qualitäten wieder entdeckt.

Top Trader simplytrader regt in seinem Blog eine Hall of Shame an… Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen und mit Blick auf die Unverbesserlichen einfach auf die Haltestelle in Ajaccio verweisen…

trottel

Wer ayondos Möglichkeiten eines Traderportfolios näher kennenlernen möchte, dem sei auch die Reihe Follower Acadamy und das kommende Webinar mit Alexander Mantel am Montag empfohlen.

 

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen