Die Tage werden kürzer, der Herbst naht…Zeit für einen kleinen Monatsrückblick August der Social Trader bei ayondo, eToro und anderswo.

Auch wenn die heißen Tage zur Trägheit einluden, waren die Unternehmen der Branche nicht untätig, sondern nutzen die Zeit für Verbesserungen der Plattform, Roadshows oder Expertenakquise. Nachfolgend ein kleiner Rundblick.

ayondo

…legte am 14. August Zahlen für das 1. Halbjahr 2018 vor. Auch wenn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzzuwachs von 26 % verzeichnet und die Zahl der aktiven Kunden um 24 % gesteigert werden konnten, so brach an der Börse Singapur keine Euphorie aus. Wer sich mit dem Zahlenwerk und deren Interpretation näher beschäftigen möchte, dem sei der Artikel vom 19. 08.2018 von Gereon Kruse auf boersengeflüster.de empfohlen.

Der Plattformbetreiber selbst müht sich, den Kunden mehr Orientierung im Dschungel der ayondo Top Trader zu geben. So wurden vor kurzem neue Auswahllisten in wetrade implementiert. Waren bisher nur die angesagtesten Trader hervorgehoben, so bieten sich nun 2 Rankings, in denen die Nutzer nach verschiedenen Risikokennziffern selektieren können. Zur Auswahl stehen nur Top Trader in Karrierestufe 3 bis 5.

Suchkriterien in ayondo’s wetrade

 

Schaut man insgesamt auf das Top Trader Ranking, so bleibt leider festzuhalten…same procedure as every year. Der bis dato beliebteste Top Trader Smartietrader hat sich nun leider in Karrierelevel Street Trader verabschiedet. Das Monatsergebnis August kostete ihn Level 5 und den Absturz in den Keller. Im Gegensatz dazu zieht Top Traderin Irmele diszipliniert ihre Kreise und beisst sich im Level 5 fest. Irmele war eine der Teilnehmer/innen des Tradingwettbewerbs in 2016. Das Ergebnis konnte sie bisher mehr als bestätigen und sich so zu einem festen Kandidaten für viele Portfolios entwickeln.

Auch der inkognito reisende Vertreter von Godmode Trader legte in 2018 gut vor. Mal sehen, ob und wann sich der Herr outet. Meistens sonnen sie sich ja im Erfolg…Als Leser der ersten Stunde von GMT darf ich mir an dieser Stelle den kleinen Seitenhieb erlauben.

eToro

…mischt die Premier League in England auf und zahlt mit….Luft?

Naja nicht ganz. Das Social Investment Network ging mit gleich 7 Clubs eine Partnerschaft ein und zahlt dafür mit BitCoin. Was ein Hammer. Die Höhe des Engagements liegt wohl zwischen 4 bis 5 Mio GBP und ist nicht außergewöhnlich, eher die Tatsache, mit der umstrittenen Kryptowährung zu löhnen. Wie auch immer, Yoni Assia zieht hier voll durch und bleibt Vorreiter für diese Investments. Ob die Clubs in 5 Jahren noch darüber glücklich sind, wird die Zeit zeigen. Kryptotrader hatten es dieses Jahr eigentlich nicht schwer, denn Vola war genug vorhanden. Allerdings ging der Schuss für einige Popular Investors auf eToro nach hinten los. Dies ist auch an den Ergebnissen und Kennzahlen im Ranking abzulesen. Am meisten Federn gelassen haben diejenigen Händler, deren Schwerpunkt der Kryptohandel war und ist. Trotzdem gibt es auf eToro inzwischen 23 Populäre Investoren mit einem grünen Stern. Also mit einem AuM von mehr als 500.000 Dollar und einem eigenen Konto von mindestens 20.000 Dollar. Erfreulicherweise sind auch 3 deutsche PI dabei. Gute Quote! Einer derjenigen ist Mariano Pardo mit aktuell 2.572 Kopieren und einem AuM von 2 bis 5 Mio Dollar. Im Gegensatz zu den Vieltradern, pflegt er sein Aktienportfolio und konnte vom Bullrun der letzten Jahre gut profitieren.

Screenshot eToro Popular Investor Mariano Pardo 01.09.2018

 

NagaTrader

…ging auf Tour in verschiedene Städte Deutschlands.

Für den Termin in Berlin nahm ich mir einen Nachmittag Zeit und marschierte in die Köpenicker Straße. Nein, nicht in den nahe gelegenen KitKatClub, sondern ins Catalonia.

Veranstaltung Roadshow Berlin

Dort erwarteten 2 dynamische junge Herren das Publikum zu einem Basisseminar für Einsteiger. Um es vorweg zu nehmen, ich fand den Vortrag für die Zielgruppe gut und unterhaltsam, wenngleich ab und an etwas dick aufgetragen. Nun ist Naga nicht unbedingt das, womit ich an der Börse beginnen würde, aber okay.

Was war das Überraschendste für mich? Das Publikum!

Während auf der Invest oder der WoT bzw. den Börsentagen zumeist ältere Semester das Bild bestimmen, war ich bei Naga mit Abstand der Alterspräsident. Der Konferenzraum hatte 30 Plätze und war voll besetzt. Die Mehrzahl zwischen 20 und 30 Jahren und die wenigstens mit Börsenerfahrung. NAGA setzt voll auf mobile Apps und die nutzen offenbar zumeist…die jüngeren Semester. Viele Studenten, aber auch Berufstätige lauschten interessiert den Ausführungen von Tim Feldmann. Nun kann man in 3 Stunden blutigen Anfängern nicht detailliert den Handel mit CFD’s bei der Hanseatic Gesellschaft erklären. Als Schnuppernachmittag aber durchaus in Ordnung. Logischerweise sollte die Veranstaltung mit einer Kontoeröffnung enden. Die Nachbearbeitung per Email folgte dann auch. Nunja, so ist das Geschäft.

Fazit für mich war jedoch: NAGA versteht es offenbar sehr gut, junge Leute anzusprechen und sie für den Börsenhandel zu interessieren. Diesbezüglich können andere Anbieter durchaus dazu lernen.

Das jung und unerfahren (Börse natürlich) nicht immer dasselbe sein muss, beweist…

Nextmarkets

Die Curated Investment Plattform aus Köln sicherte sich im August die Dienste eines ehemaligen Portfoliomanagers, eines echten Profis – Andre Stagge. Andre Stagge bereichert nun die Plattform mit seiner Expertise und startet damit auch ein weiteres Standbein seiner Unabhängigkeit nach Beendigung seiner Tätigkeit bei einer Bank.

Screenshot nextmarkets Tradingcoach Andre Stagge

Wer sich über die Vita von Andre informieren möchte, VTAD und er selbst machen es ausführlich möglich.

Damit erweitert nextmarkets den Kreis der Coaches um einen Händler, der die Glastürme nicht nur von außen kennt. Die ersten Tage stellte er sich den Nutzern auch gleich mit mehreren interessanten Tradeideen vor. Wer also den Markt mit den Augen eines Portfoliomanagers sehen möchte, dem sei ein Blick auf seinen Stream bei nextmarkets empfohlen.

nextmarkets – Tradeidee Andre Stagge


Damit bleibt festzuhalten, im August war durchaus Bewegung, manchmal auch auf den zweiten Blick. 
In diesem Sinne freue ich mich auf einen interessanten September. Wenn an den Börsen wieder die Post abgeht, dürfte auch hier im Blog wieder etwas mehr Bewegung einsetzen.

Allen Lesern einen guten Start in den neuen Monat.

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen