Bist Du ein profitabler Trader ? Zeige es auf darwinex - der Open Trader Exchange !

World of Trading 2019 – was waren die Themen und wie präsentierten sich die Anbieter von Social Trading und Social Investing.

Unverkennbar auch auf der diesjährigen Messe rund um Trading – die CFD Branche ist im Umbruch. Die Ausstellungshalle in Frankfurt a.M. wirkt lichter, die Gänge breiter und wenn man mal paar Minuten die Stände beobachtet…das Gedränge blieb aus. Zumindest am Freitag war es so. Vielleicht war es auch nur eine Momentaufnahme in der Ausstellungshalle.

Blick in die Ausstellungshalle WoT 2019

Welche Themen bestimmten die WoT in 2019?

Es ist immer interessant zu sehen, welche Wellen gerade geritten werden und besonderes Interesse auf der Messe fanden. Waren es noch vor Jahren Social Trading, Binäre Optionen oder Kryptos, so kommt man heute nicht mehr an Zero Commission Broker wie z.B. Trade Republic oder „Volumentrading“ vorbei. Die diversen Anbieter verschiedenster Coaching-, Signal- und Softwarehäuser nahmen diesmal viel Raum ein. Dies täuschte aber nicht darüber hinweg, dass ehemalige Platzhirsche der Industrie dieses Jahr ihre Teilnahme verweigerten. CMC Markets fehlte, die Comdirect war auch nicht zu sehen und auch andere Daueraussteller ließen es eine Nummer kleiner angehen. Von den Zyprioten fehlte dieses Jahr auch JFD Bank. Dafür nahmen Admiral Markets und FXFlat großen Raum ein und boten ein abwechslungsreiches und gut besuchtes Standprogramm.

Schwerpunkt Trading

War die Halle diesmal nicht so dicht besetzt, bot sich dafür mehr Platz für großzügige Bühnenflächen. Die Vorträge auf der Hauptbühne mit dem alljährlichen Livetrading Event waren sehr gut besucht und auch das Areal von WH Selfinvest bot ein abwechslungsreiches Programm für seine Gäste.

Letztlich war für jeden etwas dabei, der nach Hilfe, Informationen oder einfach nur Kontakten suchte. War in den letzten Jahren wenig Platz für einen kurzen Plausch im Sitzen, so schaffte Lothar Albert mit seinem Team diesmal Abhilfe. Eine Meet & Greet Area mit Sitzgelegenheiten, der Kaffee- und Kuchenservice gleich um die Ecke war eine wirklich gute Idee.

NAGA – übernehmen Sie

Stand WoT NAGA

Letztes Jahr erstrahlte noch ein großer blauer Stand. Farbwechsel ist angesagt. Dieses Jahr nun wagte sich mit NAGA ein weiterer Wettbewerber im Universum von Social Trading und Social Investing auf die Messe, um Flagge zu zeigen. Das Unternehmen um Benjamin Bilski stellte sich dem breiten Publikum auch auf der Podiumsbühne mit einem Vortrag vor.

NAGA WoT Bühne

Inzwischen ist man offenbar auch soweit zu wissen, was man wirklich will.

Wie ihr wisst, tue ich mich hier im Blog seit Jahren etwas schwer mit NAGA. Der Grund ist ganz einfach. Aus dem Startup Swipestox, dass ich seit Gründung auch auf der Watch habe und natürlich auch einen Account, ist zwar inzwischen so viel mehr geworden, aber eben auch vieles leicht verwirrend. Frei nach dem Motto, was wollen sie denn nun eigentlich. Technisch super Lösungen, die aber alle Nase lang verworfen, überarbeitet und neu aufgestellt wurden. Nur als Stichwort Cybo. Diese Versuch- und Irrtum Politik hatte wohl nun auch Bilski erkannt und dies auch in der dgap Mitteilung vom 28.10.2019 formuliert.

In den ersten drei Jahren ist NAGA sehr schnell in alle Richtungen gewachsen, jedoch gab es keine klare Linie. Die Technologie war innovativ, aber nicht zu Ende gedacht, das Marketing nie richtig lanciert und die Kosten zu hoch. Zudem spiegelte sich unsere Vision nicht in der Firmenstruktur wider. Der Restrukturierungsprozess hat uns sehr viel Fokus und Energie gekostet, dies sieht man auch an den schwachen Umsatzzahlen im 1. Halbjahr. Dieser Prozess war jedoch essentiell, um die Firma auf die richtige Spur zu bringen. Nachdem wir das Produktangebot zusammengefasst haben, konnten wir die Produktqualität erheblich steigern und somit auch die Kundenzufriedenheit. Besonders freut es uns, dass wir in dieser turbulenten Zeit die Expansion nach Südostasien forciert haben und erste starke Ergebnisse unserer neuen Produkt- sowie Geschäftsstrategie sehen“, fasst der Gründer und Vorstandsvorsitzende Benjamin Bilski zusammen.

Inzwischen liegen auch die Halbjahreszahlen 2019 vor. Auf Gründerszene.de dazu ein Artikel mit kurzer Einschätzung der dortigen Redaktion. Lustigerweise gibt es auch mal wieder eine Kaufempfehlung von GBC AG

An meiner persönlichen Einschätzung wird sich erstmal nicht viel ändern. NAGA versucht das eToro 3.0, nur mit dem Unterschied: eToro hat tiefere Taschen, ist viel breiter aufgestellt und hat einen Innovationsvorsprung.

Warten wir also die Entwicklung ab.

TraderFox kooperiert mit wikifolio.com

Das Team um Simon Betschinger hat eine interessante Kooperation mit der Social Investing Plattform wikifolio.com geschlossen. Regelbasiertes Investieren mit wikifolio.com lautet die Devise.

Kunden von TraderFox können Systemportfolios per API an die Plattform von wikifolio übertragen und so einen Handelsansatz umsetzen, der Privatanlegern nicht ohne Probleme zugänglich war.

Die TraderFox -Software SystemFolio verwendet als Datengrundlage eine Datenbank von Morningstar. Fundamentaldaten und historische Preisdaten stehen zu über 15.000 Aktien in Europa und NOrdamerika bereit. Diese gigantische Datenmenge kann gezielt mit über 100 technischen und fundamentalen Kennzahlen durchsucht werden

TraderFox aktien WOT-Ausgabe 19 S. 13
Systemfolio Landingpage TraderFox

Wer die Vorzüge eines solchen mächtigen Analyse- und Research Tools in Frage stellt, kann sich gern vom Gegenteil überzeugen lassen. TraderFox hat seit 6 Jahren umfangreiche Erfahrungswerte bei der Modellierung von regelbasierten Anlagestrategien gesammelt. Der seit dem 28.08.2015 börsennotierte Index „TraderFox High-Quality Alpha Selection“ kann auf eine Verdopplung seit Auflage blicken.

Hier haben sich zwei im Geiste verwandte getroffen, Andreas Kern und Simon Betschinger. Zwei Innovationstreiber, die die Anlagewelt für Privatanleger transparent und erfolgreich gestalten wollen.

Messematerial WoT 2019

Trading, Trading, Trading…

Wie eingangs erwähnt, waren erstaunlich viele Coaching- und Tradingservices auf der Messe am Start. Hier spannte sich der Bogen vom absoluten HighEnd Anbieter bis hin zum Masse suchenden Dienstleister.

Profis wie Minotaurus stellten nicht nur mit Traders Talk die erste deutschsprachige Squawk Box vor, sondern machten auch auf ihr Recruiting Programm für Händler aufmerksam.

Andere kennt man von diversen YT-Kanälen. So fanden sich Devisenrausch mit eigenem Stand, Markus Keil und Ivan Brzovic mit Seminarvorträgen und Jay Medrow im unterhaltsamen Schlagabtausch auf der WoT Bühne ein.

Nicht zu vergessen natürlich auch Softwareanbieter, die die Arbeit der tradingaffinen Nutzer mit ihren Tools erleichtern möchten.

Hier waren u.a. ATAS vertreten, aber auch natürlich Dirk Hilger mit seinem Stereotrader. Dirk war diesmal neben Vorträgen und Handel bei Tickmill auch einer der „Bühnentrader“ beim Live Event am Freitag. Inzwischen gibt es auch ein hübsches kleines Prospekt zur Wunderwaffe für Metatrader.

Prospekt Stereotrader WoT 2019

Abschließend noch ein paar Bildchen zu Ausstellern, bei denen ich mich aber dank DSGVO sehr zurück gehalten habe…

Minotaurus und Traders Talk Zypern
Uwe Kälberer Devisenrausch
ATAS Handelssoftware

Fazit eines langen Messetages:

Auch wenn die Halle etwas luftiger war als in den letzten Jahren, es gab für diejenigen, die nach tradingrelevantem Angebot und Austausch suchten, genug interessante Optionen. Spannend wird allerdings wieder in 2020 zu sehen sein, wer von den Ausstellern Wiederholungstäter ist… Hier werden sich die Veranstalter was einfallen lassen müssen, sonst kann man in der Halle bald Fussball spielen. Es sei denn… die CFD Anbieter erleben einen Ertragsboom und drängeln sich wieder. Vielleicht ist aber auch wieder ganz anders 🙂

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen