Social Trading mit wikifolio.com

ayondo - Follow your Top TraderDas Jahr 2015 neigt sich langsam dem Ende und es wird Zeit, etwas tabula rasa im Blog zu machen. Im kommenden Jahr gibt es daher einige kleine Änderungen, die hoffentlich mehr schnellere Orientierung für alle Leser bieten.
Zu dem kleinen Relaunch wird auch eine Neuaufstellung der Referenzdepots gehören. Ich habe nun 3 Jahre experimentiert und die Ergebnisse konnten leider nur zeitweise überzeugen. Noch immer verfolgen mich die Rutschpartien der „Tradingraketen“.

Im ayondo Blogdepot habe ich im Februar 2013 mit 500 Euro begonnen. Aktuell notiert es bei 97,77 €. Zum Einstand ist es also ein weiter Weg. Ich werde daher zum Jahresende mit diesem Depot einen Cut machen und frisch aufgemumpelt zum Jahresbeginn 2016 neu starten. An der Ausrichtung wird sich im Vergleich zum aktuellen Depot nicht viel ändern. Es bleibt also moderat konservativ aufgestellt. Um allerdings für das kommende Feature Follow the Follower gewappnet zu sein, beginnen wir also von vorn.

Ein Kandidat für das Depot ist ein Profil, das in diesen Tagen erfolgreich in Stufe 5 der Traderkarriere marschieren wird.

ForexGP

Vergleicht man nun den Jahreschart des Tradingprofils mit dem CFD auf den DAX, fällt eine angenehme volaarme Performancekurve auf. Dafür waren auch nicht 3.000 sondern nur 301 Trades nötig. Das Ergebnis von 8,76 % liegt im Zielkorridor für die Institutional Trader auf ayondo und wurde mit einem maximalen Drawdown von 4,32 % erkauft.

Der Name des Profils: ForexGP

Ich hoffe mal, dass der Trader seinen Karrieresprung nicht noch auf den letzten Metern in 2015 vergeigt. Bisher sieht es nicht danach aus. Er wäre mein erster neuer Kandidat für 2016. Weiterhin werde ich das Portfolio ausschließlich auf Real Money Trader umbauen. Damit dürfte auch klar sein, welche Profile das Depot verlassen werden.

Wie es in 2016 weitergeht erfahrt ihr in den kommenden Tagen. Bis dahin wünsche ich allen Lesern noch eine friedliche und besinnliche Zeit. Lasst euch vom Konsumstress der Weihnachtszeit nicht anstecken und vergesst nicht, nach der fetten Ente oder Gans etwas Gutes für Euren Körper zu tun, wie z.B. ein kleiner Lauf an frischer Luft …

728x90 Kampagne TV Spot 2014 DE

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen