Social Trading mit wikifolio.com

Vor einigen Tagen habe ich eine kleine Veränderung im Blogdepot vorgenommen. Im folgenden Screen ist die aktuelle Zusammensetzung zu sehen

liveblog2705

Es gibt eine Neuaufnahme seit 14.Mai. Ein Trader aus dem Level 2, der zum Zeitpunkt der Aufnahme noch aus der Demoplattform handelte:

chart (13)

Charts dieser Art fanden und finden sich einige auf ayondo und nicht wenige erlebten einen Absturz.

Warum nun ausgerechnet dieser Trader ?

  • der maximale Drawdown lag und liegt unter 10% bei einer beeindruckenden Performance von aktuell gut 52 %. Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren es 45 %
  • der Händler tradet fast ausschließlich intraday und konzenriert sich auf Dow, Dax und EURUSD
  • der Händler bleibt bisher seiner kommunizierten Strategie treu, die da lautet:

    Der Fokus liegt auf kurzfristigen Trades in Indizes und Währungen. Diese sollen zudem das eingesetzte Kapital schützen und Finanzierungskosten (overnight) vermeiden. Angestrebte Performance: Mindestens 5% pro Kalendermonat Angestrebter max. Drawdown: Einstellig (unter 10%) Bitte als Zusatz für eine ausbalancierte Gesamtstrategie nutzen – kein ALL IN Investmentprofil !!!

Wer einen Blick auf den Screen wirft wird feststellen, das neben dem aktiven Liveblog Depot „alois1“ drei weitere Portfolios angelegt sind. Diese hatte ich adäquat der Social Trading Serie im TRADERS‘ von Alexander Mantel zusammen gestellt. Bedauerlicherweise sind einige Akteure der Depots nicht mehr aktiv. Um genau zu sein, 5 Traderprofile sind bereits deaktiviert. Das es auch anders geht, beweist das Traderprofil Capital Router.

Im Demomodus eine solide Arbeit abgeliefert, die ersten Follower generiert und heute nun – der Wechsel in den Real Money Status.

Folgende Email des Support von ayondo erreichte mich heute:

Hallo Michael

wir haben erkannt, dass der ayondo Trader CapitalRouter in Ihrem aktuellen Portfolio enthalten ist.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass dieser Trader jetzt den Real Money Trader Status hat.
Real Money Trader nutzen ein Echtgeldkonto um ihre Handelssignale auf ayondo einzugeben.

Um den Real Money Trader Status zu erhalten muss der Trader eine Ersteinzahlung von mindestens 1.000 EUR bzw. 1.000 GBP (für UK Trader) vornehmen.

Um diesen Status zu behalten darf sein Kontostand nicht unter 500 EUR / 500 GBP fallen.

Um mehr über Real Money Trader und die Bedingungen zu erfahren, besuchen Sie social.ayondo.com/de/real-money-trader.

Sie können Ihr Portfolio unter social.ayondo.com/de/portfolio-konfigurator anpassen. Sie werden eventuell aufgefordert sich erst in Ihren persönlichen Nutzerbereich einzuloggen.

Für mehr Informationen oder falls Sie weitere Hilfe benötigen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail an [email protected]

Ihr ayondo-Team.

Dieser Weg des Traders ist durchaus empfehlenswert, um zusätzlich Vertrauen der Anleger zu schaffen.

Auch ein ähnlich agierender Händler, der u.a. Thema im Webinar der Traderschmiede vom Pfingstmontag war, hat sich zu dem Switch von Demo zu Real entschlossen.

Chartmogul auf ayondo seit heute ebenfalls Real Money Trader.
Auch hier ein 1A Chart, der bisher überzeugen kann.

chart (14)

 

Dieses Tradingprofil bleibt auf meiner Watchlist und wird bei weiterhin einigermaßen konstantem Trading den Weg in das Blogdepot finden. Mehr zu den Intentionen des Traders hinter dem Profil Chartmogul findet man auch in seinem Blog bei tradimo und in der Diskussion bei wallstreet:online.de
Übrigens ist es ganz einfach, dort stets auf dem laufenden zu sein. Einfach den Nutzer abonnieren und schon bekommt man einen Alarm, sobald Chartmogul einen Beitrag auf wallstreet:online.de veröffentlicht.

chartmogul

Sicher gibt es zum Thema Real Money ja oder nein gerade unter den Ayondo Top Tradern kontroverse Meinungen. Diese entzünden sich sowohl an der überschaubaren Einlage von 1.000 Euro, als auch an der Handelsplattform TradeHub. Für kurzfristige Trades nicht das Optimum, da vorkonfigurierbare Ordertools fehlen und es einfach manchmal zu umständlich ist. Daher sind einige auch wieder den Weg retour gegangen – von Real Money zu Demo. Aus der Demoplattform läßt sich eben mal schneller ein Trade eröffnen und schließen. Ob nun die Mindesteinlage von 1.000 Euro für Real Money Trader ausreichend genug ist, um zusätzlich Vertrauen zu suggerieren, sei einmal dahin gestellt. Irgendwo muss man eine Grenze ziehen, die eine breite Akzeptanz findet. Wenn man etwas realitätsbezogen ist – für 1.000 Euro muss eine Oma lange stricken. Die versenkt man auch nicht mit Absicht, denn dann gibt’s Haue…von Oma

Es bleibt also anerkennenswert, wenn mehr und mehr Tradingprofile sich dazu entschließen, vom Demo- in den Realmodus zu wechseln. Hier zählt für den Follower auch die Geste, wenngleich 1.000 Euro in absoluten Zahlen für viele sicher sehr unterschiedliche „Werte“ darstellen. Der eine schindert dafür einen Monat in irgendeinem Dumpingjob, der andere verjubelt es mal fix beim Wellness Wochenende oder beim Schuhkauf mit Madame.

Wie auch immer – unser Top Trader aus Level 2 wird in den kommenden Wochen hoffentlich das Capital in das kleine Blogdepot routen. Das Depot hat es auch sehr nötig…

Übrigens…seit Pfingsten läuft der neue Spot von ayondo



728x90 Kampagne TV Spot 2014 DE

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen