Social Trading mit wikifolio.com

…diese Frage stellt sich, wenn man den derzeit immer noch in Betaphase befindlichen Index des Social Investment Network als ernsthaftes Anlageinstrument innerhalb des Universums von eToro sehen will.

Das aktuelle Fazit kann nicht positiv ausfallen, solange an den bisherigen „Aufnahmekriterien“ festgehalten wird. Möchte man den Index als Aushängeschild und „Traderfonds“ etablieren, sollten die Regeln radikal geändert werden. Die sehr gute Idee, die 10 meist kopierten Trader in einem Instrument zusammen zu fassen und sozusagen als Weisheit der Masse zu verkaufen, ging nach einem sehr volatilen Jahr nach hinten los.

SIGPt

 

Seit Auflage Ende Februar verbleibt ein aktuelles Netto Minus von 22 %. Zwischenzeitlich war man bereits mehr als 50 % im Plus. Die Kopiererzahlen haben sich folgerichtig halbiert. Anzumerken ist hier natürlich, dass die Einstiegshürden relativ hoch sind, denn der Mindestcopybetrag sind 1.000 Dollar. Die Zahl der Kopierer macht deutlich, dass die Masse der eToro Konten weitestgehend unterkapitalisert  sind. Nicht anders ist es zu erklären, dass von 3 Mio Nutzern, davon vielleicht 100.000 aktive Trader, gerade einmal 26 Mitglieder von eToro den Index im eigenen Portfolio spiegeln.

Schaut man sich die Trafficdaten von eToro bei SimilarWeb an, wird ein starkes Nutzerverhalten von den amerikanischen Kontinenten deutlich. Dies hängt derzeit sicher mit den Bemühungen zusammen, eToro auch über dem großen Teich populär zu machen. Neben Deutschland, Italien und dem Vereinigten Königreich bleiben Indien, Ägypten und Pakistan beliebte Heimstätten von eToro Usern. Aus der asiatischen und nordafrikanischen Ecke kann man  daher wohl kaum mit dicken Konten rechnen. Viel läuft über Freundschaftswerbung und Welcome Coupons. Umso erstaunlicher ist es, wie sich offenbar die Masse verhält. Trotz teilweise katastrofaler Tradingstratgien, wenn man das überhaupt als Strategie bezeichnen kann, zieht Masse offenbar Masse. Wenn ein Trader aus den Top 10 der meistkopierten Trader mit sage und schreibe mehr als 200 offenen Positionen unterwegs ist (bei 200 habe ich aufgehört zu zählen), natürlich die Masse im Minus, dann gehört an dessen Profil ein unübersehbarer Warnhinweis für die User von eToro.

eToro kann sich hier einiges vom orangen Wettbewerber aus Griechenland abschauen, die in Punkto Sicherheit und Transparenz für Follower derzeit das Maß der Dinge sind.

Nun sind die Ambitionen der Trader auf eToro auch sehr unterschiedlich. Wer jedoch so stark im Fokus der Community steht, sollte sich auch der Verantwortung bewußt sein und seinen Handelsstil danach ausrichten. Hier mangelt es nach wie vor.

port1

 

Was hat den Top 10 eigentlich die Performance verhagelt? Ein Blick auf die Allokation macht es deutlich – Metalle und Aktienindex-CFD’s.

port2

 

Bei ausschließlicher Konzentration auf die Devisenmärkte sähe es gar nicht so übel aus. Zum Glück werden kaum Aktien CFD’s von den Vertretern des Social Index gehandelt. Vielleicht sollte man eher sagen, leider werden diese nicht gehandelt. An dieser Stelle hatte eToro eine durchaus begrüßenswerte Entscheidung getroffen. Aktien-CFD’s gibt es zum Schutz der Follower nur ungehebelt. Mangels Stopploss-Funktion und der begrenzten Handelbarkeit auch sehr folgerichtig. An dieser Stelle ist eToro eben eine Investment- und kein Trading Network.

Das die Vertreter im Social Index nicht unbedingt die Norm darstellen zeigen viele andere Mitglieder von eToro, die aber eben noch nicht so im Fokus stehen. Man muss sich nur die Mühe machen und suchen. Interessante Trader sind z.B. eine Dame aus Italien und ein junger Mann aus Australien.

Um auf die Ausgangsfrage zu kommen, was sollte sich ändern:

Auswahl nicht nach Masse, sondern nach Qualität mit Kennzahlen wie:

  • Risiko, gefahrene Hebel
  • max. offene Positionen
  • aktueller Drawdown/ Maximaler Drawdown
  • Refunding
  • Markierung nach Haltedauer und prozentual verwendeter Margin

All diese Informationen stehen dem hinter eToro stehenden Broker zur Verfügung. Hier sollte mehr Transparenz dem potenziellen Follower und Kopierer an die Hand gegeben werden. Über eines sollte man sich im Klaren sein. eToro ist ein gutes Angebot für Einsteiger und nicht umsonst zur besten Social Trading Plattform gewählt worden.

Bonifizierungen von Ersteinzahlungen gibt es nicht mehr. eToro lebt Community und Freundschaftswerbung. Darauf sind auch die Coupons ausgerichtet, die es Interessenten ermöglichen, aussichtreiche Aktien als CFD’s sehr klein skaliert zu kaufen – als Start in die Investmentwelt von CFD’s. Ist auch ne coole Sache, z.B. eine 200 $ Aktie mit 10 $ propotional zu kopieren oder eben mit 50 oder 100 Dollar. Der Nutzer kann sich so ein ungehebeltes Aktien-CFD Portfolio zusammenstellen und nach eigenem Risikoprofil am derzeit brummenden Markt profitieren. Die zur Verfügung stehenden Instrumente sind durchaus mit Bedacht von eToro gewählt.

eToro ist keine Profiwiese, das dürfte den meisten Nutzern klar sein. Wer sich jedoch z.B. als junger Mensch mit Trading beschäftigen will und mit einem kleinen Konto bei eToro als Eigenhändler seine Aktivitäten der Community zur Verfügung stellt muss damit rechnen, bei Erfolg kopiert zu werden. Naja, und maximal 10.000 Dollar monatliche Vergütung als Popular Investor können für einen Studenten auch eine Menge Holz sein 😉 und nicht nur für Studenten. eToro Interessenten sollten wissen, mit euch handeln die „Nachbarn“ oder Kumpels von nebenan, nicht aber die Tradercracks des Future- und Devisenmarktes. Wer das begriffen hat, hat eToro begriffen – und aus dem einen oder anderen Amateur wird bestimmt auch ein Profi, powered by eToro.

Learn More About Social Trading

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen