Social Trading mit wikifolio.com

Dresden war am Samstag wieder Gastgeber von Ostdeutschlands größter Anlegermesse. In dem Glaskasten am Elbufer erwartete die Besucher eine Vielzahl Aussteller und interessante Vorträge, Wie üblich waren auch diverse Beuteltiere unterwegs, die mit vollen Taschen bereits nach kurzer Zeit den Ort der Veranstaltung verließen. Als ich gegen 10.15 Uhr eintraf kamen mir etliche Vertreter dieser Spezies bereits entgegen. Ich frage mich immer, warum nehmen die dann überhaupt den Weg auf sich, wenn sie doch offenbar gar nicht am Programm interessiert sind…

btd

Das Vortragsprogramm hatte durchaus einiges zu bieten. Da ich mit der Social Trading Brille unterwegs war, konzentrierte ich mich natürlich auf die Akteure der Branche. Wie auch die letzten Jahre wurde ich beim Gang von Garderobe zu den Ausstellungs- und Vorträgssälen von freundlichem Grün empfangen. Es gab kein Entrinnen. Das Team von wikifolio.com und Lang & Schwarz war sozusagen der Opener für jeden Gast der Messe. Auch Jozef empfing mich  mit einem freundlichen Hallo und informierte gleich einmal über den anstehenden Vortrag  am frühen Nachmittag von Robert Wanner.

wikiIm großen Ausstellungssaal war auch bereits reges Treiben und nach einer Erkundungsrunde stellte ich fest, außer ayondo war kein weiterer Vertreter des Themas mit einem eigenen Stand vor Ort. Das Unternehmen aus Frankfurt a.M. hatte aber einen besonderen Gast am Messestand, der nicht nur den Besuchern Rede und Antwort stand, sondern auch am Nachmittag einen Bühnenauftritt von 30 Minuten hatte. Der aus dem Dresdener Raum  stammende MrDACHS hatte hier sozusagen ein Heimspiel,

Aktuell ist MrDACHS noch die Nummer 1 der ayondo Top Trader, wenn es nach den Followerzahlen geht. Allerdings weht ihm aktuell ein leichter Hauch aus Südwest im Nacken. Mal schauen, wie es zur invest 2016  in Stuttgart aussieht. Vielleicht erleben wir bis dahin einen Führungswechsel durch den dortigen Lokalmatador Simplytrader.

Den besten Top Tradern folgen – Jetzt kostenlos auf ayondo!

Das weckt zwar den sportlichen Ehrgeiz, aber für ayondo selbst kann dieses Ringen nur positiv sein. Auch wenn Dresden die Heimat von Dynamo ist und MrDACHS beim Vortrag eine kleine Entschuldigung an das Publikum ob des getragenen Trikots einflechten musste – die Wirkung des Outfits war jedenfalls hervorragend. Der ayondo Top Trader war ein sehr gefragter Gesprächspartner und dank des FSV Trikots sofort für jeden auch erkennbar.

mrdachs1Ich persönlich empfand es als sehr angenehm. Der Trader ist kein öffentliches Gesicht der Finanzmedien, kommt sehr authentisch daher und machte jederzeit, auch und vor allem auf der Bühne vor vollem Haus einen souveränen Eindruck. Man muss sagen, ein Glücksfall auch für ayondo aktuell. Natürlich beruht dies auf Gegenseitigkeit, denn ayondo gibt dem Trader eine Bühne, sich und seine Strategie bekannt und interessant zu machen. Diese Gelegenheit hatte er vor allem auch beim Bühnenvortrag. Im MIttelpunkt stand die Präsentation seiner Handelsstrategie sowie Tipps für Investoren und Trader, die es ihm gleich machen wollen. Selbstverständlch kam auch der aktuelle Wettbwerb der ayondo Social Trading Meisterschaft zur Sprache.

Kleiner HInweis am Rande – wer die Möglichkeit des Early Bird nutzt, kann sich einen kleinen Vorteil ertraden, sozusagen eine Freirunde im Street Level. Wer erst ab Anfang März einsteigt, kann sich keine Fehler erlauben, um für den Jackpot teilnahmeberechtigt zu sein.

Was gibt es sonst Neues bei ayondo ?

Nun ja, die mobile Applikation für fruchtige Mobiltelefone gibt es ja bereits eine Weile. Ich nehme mal an, der aktuelle Star Wars Hype ist nicht der Grund dafür, dass es nun nicht mehr lange dauert, bis auch die Androiden zu ihrem Recht kommen… Das Ziel ist sozusagen nahe.

app

Weiterhin wird es einen Relaunch der Webseite geben. Im Vordergrund steht dort dann eher die Usability und das Erscheinungsbild von Eigenhandel und Social Trading mit ayondomarkets. Lassen wir uns überraschen.

Social Trading mit wikifolio.com - Jetzt registrieren!

Einen “Wandel” erlebte auch die Webseite von wikifolio.com. Diese sorgt für geteilte Meinungen, wie ich von Robert Wanner erfahren konnte. Offenbar aber vor allem von Tradern.

Ich selbst habe mir die Plattform nochmals aus Sicht eines Investors angesehen und konnte einige wichtige und interessante Features entdecken. Nunmehr gibt es wieder in der Rangliste die Selektion nach Performance seit Emission.

Viel wichtiger finde ich aber andere Dinge:

Der Hilfeteil wurde sowohl für Anleger, als auch Trader erheblich erweitert und sorgt vor allem bei Neueinsteigern für mehr Klarheit. Sehr ausführlich und übersichtlich werden die wesentlichen Merkmale von wikifolios und deren Unterschiede zum Wettbewerb erläutert. Selbstverständlich werden auch die Risiken nicht ausgenommen.

Die Watchlist hat eine Verbesserung erfahren und mutiert damit zu einer echten Watchlist. Nunmehr können aktuelle Kurse und Stückzahlen eingepflegt werden. Damit kann der Anleger später besser nachvollziehen, wie sich sein Investment entwickelt hätte.

watch1

Der Chart der wikifolios enthält ein kleines Analysetool. 

wchart

Anleger können nun willkürlich Performancezeiträume aufrufen und auch das Emissionsdatum einblenden. Dies ist ein sehr gutes visuelles Hilfsmittel.

wchart1

Auch wenn es sicher noch einige Updates geben wird, es ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber aus meiner Sicht durchaus gelungen – aus der Brille des Anlegers.

Das neue Erscheinungsbild war natürlich auch bereits Gegenstand des Vortrages von Robert Wanner. Top aktuelle Präsentation, wobei die Fragen des Publikums auch hier austauschbar sind. Egal ob Berlin, Frankfurt, Stuttgart oder Dresden. Es geht stets um

  • Sicherheit der Anlageform Zertifikat, Emittent
  • Zuverlässigkeit der Trader, was wäre wenn…(keine Lust mehr, krank etc.)
  • Performance
  • Voraussetzungen – Demo/ Real – Risiko für die Trader u.ä.

Der Saal war brechend voll und widerspiegelte das hohe Interesse an wikifolio.com

Nach einem langen und interessanten Tag ging es dann mit platten Füßen weder nach Berlin. Thema auf der Heimfahrt mit einem lieben Kollegen war natürlich – Trading und Social Trading 😉

In diesem Sinne, allen Lesern einen erfolgreichen Start in eine sicher wieder turbulente Woche

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen