Social Trading mit wikifolio.com

ZuluTrade ist das bevorzugte Social Trading Network für Forex- und Goldtrader. Bei meinem heutigen Blick in die Rankings der Signalprovider musste ich wieder einmal die Kurzlebigkeit der Favoriten auf der Plattform zur Kenntnis nehmen.

Sortiert man die Trader nach dem folgenden Kapital, dann entdeckt man recht schnell die ehemaligen Publikumslieblinge, nun allerdings im Bereich zwischen ZuluRank 30.000 und 42.000. Vor einigen Tagen hatte ich Martingale hier thematisiert.

Ein Kandidat, den es wahrscheinlich auch wieder bald zerreißen wird, hat sich in den letzten Tagen von Platz 2 des ZuluRankings auf Platz 81 aktuell „gearbeitet“.

Der Trader handelt ausschließlich das Währungspaar EURCHF und hat offenbar ein Gottvertrauen in die Kraft der Schweizer Notenbank.

Wie dem nachfolgenden Monatsschart zu entnehmen ist, hatte die SNB den Wechselkurs des Schweizer Franken zum Euro nach einer extremen Talfahrt auf 1,20 festgezurrt. Den Geruch der verbrannten Shorties am Tag der Bekanntgabe kann man teilweise heute noch atmen…

Nachdem klar war, dass die SNB zu ihrer Stabilisierung steht, konnte man sich auf ein geschmeidiges Rumdillern mit Gewinnaussichten von 10 – 50 pips für die Zukunft einstellen. Getreu dem Motto, die SNB wird es schon richten und den Franken nicht preisgeben. Dies funktioniert nun schon ein paar Monate und der besagte Trader auf ZuluTrade mit dem Nicknamen „SwissRunner“ hat seine Strategie darauf ausgerichtet.

Dies funktionierte mit diversen kleinen Drawdowns bis heute.

EURCHF.Monthly

 

Wenn man jedoch den Kursverlauf der letzten Wochen eingehender betrachtet, fällt eine akute Schwäche auf und die Frage ist, wie lange kann die SNB noch durchhalten. Unseren Trader ficht dies nicht an, wie man auch den Kommentaren auf ZuluTrade entnehmen kann.

SwissRunner

Gut 2,4 Mio Dollar folgen dem Schweizermacher noch. Die Pip Ausbeute bewegt sich immer irgendwo zwischen 2 und 30 und je nach Slippage der folgenden Brokerkonten können die Follower etwas davon profitieren.

sw1

 

Etwas anders wird einem jedoch, wenn man in die offenen Positionen schaut und den Chart des Franken mal etwas näher betrachtet.

sw2

 

Aktuell hält der Trader 8 offene Positionen. Im Worst Case, also für den Fall, dass die SNB die Hängematte etwas nach unten zieht, sagen wir mal so …500 pips auf 1,15, dürfte das Depot sofort massiv bluten. Nicht auszudenken, wenn das Seil erst bei 1,10 hält. Dort befindet sich die nächste Unterstützung aus dem Monatschart. Den Investierten kann man jetzt schon viel Glück wünschen. Sollte es dazu kommen, dann sieht sich der Trader mal gleich mit 8.000 Pips Nasse konfrontiert – und dies passiert nicht mit Ansage, sondern zumeist aus dem Nichts heraus…Außerdem kann man davon ausgehen, dass der Trader den Rutsch nutzen wird, um zu „verbilligen“. Das Desaster wird also einen Dominoeffekt haben. Da der gute Mann ohne Stop arbeitet, dürfte dies seine Follower besonders freuen.

Nun ist Sarkasmus oder Zynismus sicher fehl am Platze, aber wenn man derartiges Handeln erkennt, sollte man wissen, worauf man sich einläßt. Ich habe den Trader übrigens im ZuluTrade Account drin, allerdings seit gestern nur mit einer Position. Paar Tage schau ich mir das noch an und dann werde ich mich auch davon trennen.

Die Moral von der Geschichte: Schaut in die Transaktionshistorie und die offenen Trades. Zieht dazu parallel auch mal den Chart der Positionen auf und macht euch ein eigenen Bild.

SwissRunner kann sicher mit seiner Strategie noch ein paar Tage überleben, aber auch diese Tage sind gezählt. Beim Abgang möchte ich nicht dabei sein.

Warum ich diesen Trader hier vorstelle ?

Er handelt exemplarisch für viele andere, die sich inzwischen auf Platz 30.000 – 40.000 wiederfinden…

Wer mehr bei den ZuluTradern recherchieren möchte – einfach auf das Banner klicken und in einem Demokonto die Favoriten verfolgen. Nutzt hierzu unbedingt die vorgeschlagenen Sicherheitsmechanismen von ZuluTrade. Darin ist die Plattform tatsächlich Spitze.

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen