Social Trading mit wikifolio.com

Ende November, und die Messen sind gesungen. Die World of Trading als Jahreshöhepunkt und Abschluss der Messesaison 2015 fuhr nochmals alles auf, was auch im Sektor Social Trading Rang und Namen hat. Abseits der Messeevents gibt es jedoch auch Interessantes und Neues im endenden Monat zu berichten.

Den Anfang machte am 05.11.2015 eToro mit dem offiziellen Start des neuen eToro.

Die Trennung von Handelsplattform WebTrader und der Community OpenBook sind Schnee von gestern. Das neue eToro vereint beide Features auf einer Plattform und bietet dem User ein völlig neues eToro – Erlebnis. Für langjährige eToro Kunden gewöhnungsbedürftig, aus meiner Sicht aber sehr gelungen. eToro nahm in Frankfurt a.M. zur WoT auch Gelegenheit, die Plattform einem breiten Publikum vorzustellen. Neben der Standardpalette von Devisen, Indices und Aktien-CFD`s bietet eToro auch eine Vielzahl von ETF CFD‘s auf amerikanische Sektorenindices an. Getreu dem Motto Social Investing Network versucht eToro auch mit der Produktpalette seinen Nutzern noch besser gerecht zu werden.


ayondo - Follow your Top Trader
Frankfurt a.M. war im November auch Gastgeber der Euro Finance Week. Selbstverständlich konnte auch ayondo in Person seines CEO Robert Lempka auf der Veranstaltung nicht fehlen. Sein Vortrag »Social Trading – The Modern Way of Investment« informierte die Teilnehmer und konnte in der anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertretern der BaFin, FinTech Group und BörseGo AG vertieft werden. Robert Lempka vertrat dabei auch ganz sportlich im Trikot die Farben des Bundesliga Zweitligisten FSV Frankfurt. Als Hauptsponsor des Vereins galt es auch hier, Flagge zu zeigen.

united SignalsFrankfurt a.M. ist auch die Heimat von United Signals. Das Unternehmen bekam auf dergleichen Veranstaltung den Business Angels Award 2015 verliehen. Die Jury würdigte damit das Unternehmenskonzept von United Signals. Einen ausführlichen Beitrag zur Verleihung gibt es im Blog bei United Signals.

Das endende Jahr 2015 war jedoch  nicht nur vor der Kamera voller Ereignisse. Erst die Arbeit im Hintergrund ermöglicht die spätere stolze Präsentation in der Öffentlichkeit. Mit Hochdruck arbeiten alle Social Trading Anbieter an Verbesserungen und neuen Features.

          wikifolio.com – Die Alternative für Ihre Geldanlage! Kostenlos registrieren und von Social Trading profitieren.Social Trading mit wikifolio.com - Jetzt registrieren!
In der abgelaufenen Woche startete wikifolio.com die Betaphase seines Portals. Das Layout wurde gründlich überarbeitet und Anregungen der Nutzer umgesetzt. Aktuell können Nutzer von wikifolio.com die neue Plattform ausgiebig testen und weitere Anregungen einbringen. Aus urheberrechtlichen Gründen gibt es hier keinen Screenshot der Beta Version. Lassen wir das Projekt also erst einmal vernünftig zu Ende bringen und schauen dann auf das neue wikifolio.com, wenn es auch allen zur Verfügung steht.

Schaut man über den nationalen, bzw. nachbarschaftlichen  Tellerrand hinaus, gab es auch beim internationalen Wettbewerb erwähnenswerte Änderungen.

ZuluTrade hatte vor einigen Wochen die Handelspalette auf Indices erweitert. Dies schafft sicher eine Erweiterung der potenziellen Signalprovider und Follower. ZuluTrade hinkt damit den anderen beiden CFD-Anbietern eToro und ayondo nicht mehr hinterher. ZuluTrade wurde im November auch und „more social“. Social Charts heisst das Stichwort und springt jedem User bei Aufruf der Handelsplattform ins Auge.

Nunmehr können die Nutzer z.B. in einem Chart des Währungspaars EURUSD die Positionierungen ihrer Signalprovider sehen, einen parallel laufenden Diskussionsfeed verfolgen und damit interaktiver werden.

Schaut man auf das folgende Volumen bei ZuluTrade, dann tut Innovation auch Not. Mit der Öffnung für Index-CFD’s und der Erweiterung von News- und Diskussionsfeeds geht ZuluTrade in die richtige Richtung. Letztlich stehen und fallen die Erfolge aber immer mit der Qualität der Signalprovider.

darwinexQualität steht daher an oberster Stelle des Newcomers unter den Portalen – Darwinex. Seit nunmehr einem Jahr steht das Gerüst der Plattform in ihrer heutigen Erscheinung zur Verfügung. Ambitionierte Trader können ihren Track Record einlesen und diesen dann auf Darwinex weiterhandeln. Aus den Tradingstrategien erstellt der Technologieprovider Finanzprodukte, die sogenannten Darwins. Jede der Strategien wird in 3 unterschiedlichen Risikoklassen angeboten. Investoren können diese dann auf der Plattform handeln und vom Erfolg der Trader partizipieren. Das Konzept ist derzeit einmalig und unterliegt einem steten Entwicklungsprozeß. Kennt man von ayondo die Traderkarriere mit 5 Stufen, so müssen die Trader auf Darwinex 6 Level zum Pro absolvieren und in jedem Level 6 Qualitätskriterien erfüllen.

Bisher richtete sich die Plattform an Devisenhändler. Seit dieser Woche sind jedoch die Türen für weitere Handelsinstrumente geöffnet. Namhafte Aktienindices und Rohstoffe können nun auch als CFD gehandelt werden und machen die Plattform für Investoren und Trader och attraktiver. Investoren müssen sich noch etwas gedulden, da aktuell noch eine Betaphase auf Einladungsbasis läuft. Auf kurze Sicht wird jedoch auch die Investorenplattform für alle Interessenten geöffnet werden.

Was ist außerdem das Besondere an Darwinex?

Die Macher und Eigentümer investieren in den Erfolg ihrer besten Trader. Neben einem monatlichen Wettbewerb, der Cashpreise an die besten Darwins ausreicht werden
die 16 besten monatlichen Darwins auch mit einer Zuweisung von Kapital belohnt. Darwinex buttert jeden Monat 320.000 Euro hinein, so dass jedem der 16 besten Trader für eine bestimmte Frist ein Kapital von 20.000 Euro zugeteilt wird. Diese Motivation für die Trader ist im Social Trading Sektor aktuell beispiellos.

Wer sich auf der Plattform umsieht, wird auch den einen oder anderen ehemaligen Trader von currensee wedererkennen…

logo-brokerdealLast but not least…was wäre Social Trading ohne den richtigen Broker für das Angebot. Wer sich abseits der bekannten Portale für die Sirix Social Trading Community oder Signals von MQL5 interessiert, dem bleibt die Qual der Wahl nicht erspart. Brokervergleiche findet man im Netz eine Menge, aber nur ein Portal kann sich nun einer Lizensierung rühmen. Selbstverständlich unser Partner brokerdeal.de. Das Thema Finanzmarktregulierung macht auch vor den Vermittlern im Internet nicht Halt. Wer hier früh die Weichen stellt, hat nicht nur einen Punkt mehr in Sachen Seriösität und Glaubwürdigkeit verdient.

Fazit: panta rhei…und es verspricht, spannend zu bleiben

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen