Social Trading mit wikifolio.com

Alle 11 Minuten verliebt sich ein Social Trader in einen Counter Trade…

Diesen Eindruck könnte man gewinnen, wenn man sich einmal das große Chartbild der Aktienindizes zu Gemüte führt und dies mit der Performance von Handelsstrategien auf ayondo, eToro, wikifolio.com u.a. vergleicht. Bilder sagen meist mehr als Worte. Daher anlässlich des heutigen neuen ATH im deutschen Aktienindex DAX einmal ein Blick auf einen Wochenchart des Index CFD bei ayondomarkets. Eine eindrucksvolle Rally, unterbrochen von einem ca. 30 %-igen Drawdown.

 

Nachfolgend ein Chart, in dem ich in etwa den Start der bekannten Social Trading Plattformen markiert habe. Ich weiss, nicht ganz fair, aber durchaus legitim. Lassen wir einmal eToro in der Betrachtung aussen vor, denn da waren anfänglich meist nur Devisen und Rohstoffe handelbar, so zeigt der Graph doch eines deutlich:

Wer mit Start der Portale als früher Vogel agierte, könnte eine eindrucksvolle Performance vorzuweisen haben – ungehebelt wohlgemerkt…

 

Markteintritt Social Trading Portale vs. Dax – Stand

Wie sieht nun die Realität aus?

Ich habe einmal die Profile bei ayondo und wikifolio.com einer kleinen Suche unterzogen. Folgende Eckdaten sollte dabei ein Handelsprofil oder wikifolio aufweisen:

  • aktiv seit mindestens Dezember 2014 oder älter
  • maximaler Drawdown 25% – 30% (in Anlehnung an den Dax im Vergleichszeitraum)
  • Performance größer 30 %
  • investierte Summe bei wikifolio größer 50.000 Euro

Das Ergebnis ist leider ernüchternd. Bei ayondo waren in den letzten Jahren immer so um die 1.000 – 1.500 Profile gelistet. Davon erfüllen nur 4 Trader die Kriterien:

  • Patternicus ( Oktober 2012; Gewinn 74,17 %, DD 24,86 %)
  • Kingking (Februar 2013; Gewinn 62,64 %, DD 29,01 %)
  • MrDACHS (September 2014; Gewinn 58,24 %, DD 23,3 %)
  • simplytrader (Oktober 2014; Gewinn 43,01 %, DD 16,72 %)

Alle 4 Trader konnten im Vergleichszeitraum den DAX30 per heute outperformen.

Bei wikifolio.com ist die Auswahl etwas größer, jedoch sind dort auch erheblich mehr Portfolios gelistet (aktuell ca. 5634 investierbare private wikifolios).
Die genannten Kriterien konnten 90 Musterportfolios erfüllen.

Davon aus

  • 2012: 15 wikifolios
  • 2013: 29 wikifolios
  • 2014: 46 wikifolios

Mit diesen 90 wikifolios gibt es jedoch eine Vielzahl wirklich herausragender Resultate. Die Händler haben es verstanden, den seit Jahren anhaltenden Bulltrend in den Aktienmärkten gewinnbringend umzusetzen.

Viele agieren jedoch immer noch wie der kleine Goldfisch im Beitragsbild… (…gegen die Strömung, gegen den Wind…lass sie doch labern…*** wie sie sind…etc.)
Nun ja, der kleine Goldfisch als Sinnbild für die tausenden „Countertrader“. Auffällig ist, das vor allem die CFD-Trader offenbar ein Problem haben, trendfolgend zu handeln. Ähnliches kann man übrigens auch bei den wikifolios sehen, die stark mit Hebelzertifikaten „zocken“. Dies ist natürlich auch ein Ergebnis der bevorzugten Handelsweise der Trader – Daytrading. Also der Versuch, sich im Tagesverlauf ein Stück vom Kuchen herauszuschneiden. Da bekanntermaßen die Mehrzahl der Daytrader scheitert, ist das Ergebnis auch nicht verwunderlich. Im Gegensatz dazu dominieren bei den klassichen wikifolios die Positionhändler. Diese konnten den Aktienmarkt bisher ganz gut melken, ohne sich alle 11 Minuten neu zu verlieben...

Für den renditesuchenden Anleger bietet sich daher stets ein Blick zu den „alten Hasen“ der aktienlastigen wikifolios an.
Immerhin 90 wikifolios können einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Auch wenn es die genannten ayondo Top Trader derzeit nicht leicht haben, sie waren in ihrer Handelshistorie immer noch besser, als der Markt !

Leider sind diese Händler immer noch viel zu wenige unter den vielen Goldfischen…

P.S.: Nichts gegen „Counter-Trend-Trading“, nur eben alles zu seiner Zeit…

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen