Es hat schon etwas von Déjà Vu und entbehrt nicht einer gewissen Tragik.

Vor gut einem Jahr verabschiedete sich ein Musterdepot auf wikifolio.com, um nun das ganz große Geld anzuziehen. Im Blog berichtete ich hier am 16. 08.2017. Als Investmentfonds sollte die Strategie im Fokus Fund Germany fortgeführt werden.

In meinem Artikel aus 2017 schrieb ich dazu:

 Ich bin gespannt, ob er mit dem Instrument des Investmentfonds seine persönliche Erfolgsgeschichte weiter schreiben kann. Im wikifolio waren zuletzt ca. 6 Mio Euro investiert. Für einen Fonds sollte aber schon rein aus Kostengründen etwas mehr ins Töpfchen kommen.

Ende Juli 2018 fand sich nun folgendes Statement auf der Homepage der Fokus Fund Advisors GmbH:

Der Fokus Fund Germany + soll aufgelöst werden

Sehr geehrte Investoren,

wir haben uns nach langer Entscheidungsfindung dazu entschlossen den Fokus Fund Germany + nicht weiter fortzuführen.

Das Fondsvolumen ist in den vergangenen Monaten leider nicht in dem Maße angestiegen welches nötig wäre um eine angemessene wirtschaftliche Perspektive zu eröffnen.

Ein Fondsvolumen von unter 10 Mio. Euro ist sowohl für den Anleger als auch für uns als Advisor des Fonds eine ungünstige Konstellation. Einerseits müssen wir den Fonds subventionieren, andererseits können wir die Kosten für den Anleger nicht in dem erhofften Maße senken wie wir uns das vorgestellt haben. Da wir selbst in dem Fonds investiert sind gefällt uns die Perspektive die sich hieraus ergibt weder als Anleger noch aus Sicht des Verwalters.

Die Performance des Fonds war im ersten vollen Jahr zwar absolut nicht ganz so stark wie erhofft, es wurden aber dennoch unsere genannten Benchmarks (DAX, Prime All Share) merklich geschlagen.

Die Zeit der Abwicklung des Fonds beträgt ca. sechs Monate. Geplant ist die Auflösung demnach etwa für Februar 2019. Details folgen! Neue Anteile werden künftig nicht mehr ausgegeben, die Anteile können aber bei der Fondsgesellschaft ohne Abschlag zum Tageskurs zurückgegeben werden.

Eine offizielle und rechtlich bindende Mitteilung der Fondsgesellschaft Universal-Investment-Gesellschaft mbH geht den Anlegern in den kommenden Wochen zu.

In der Zeit bis zur Auflösung wird der Fonds weiterhin aktiv von uns betreut.

Wir hoffen sie haben Verständnis für diesen leider notwendigen Schritt. Wir versuchen damit die Interessen der Anleger als auch unsere eigenen Interessen zu wahren und wollen ein nicht ausreichend tragfähiges Geschäftsmodell über das nötige Mindestmaß hinaus nicht unterstützen. Wir ziehen die Konsequenzen aus der deutlich unter unseren Erwartungen liegenden Entwicklung des Fondsvermögens.

Quelle: http://www.fokus-fund-germany.com/

Als weitere Informationsquelle schaut bitte in den Guidants Stream der Initiatoren. Der Statistik dort ist zu entnehmen, dass per April 2018 ca. 6,8 Mio € investiert waren, für ein Fondsprodukt also entschieden zu wenig, um allein den ganzen notwendigen Kostenapparat zu stemmen. Nun ist Sascha Gebhard ja nicht ganz ohne Erfahrungswerte, was die Initiierung von Fondsprodukten für aktive Anleger betrifft. Die Kollegen von Godmode Trader können dort ja auf eine gewisse Expertise zurückgreifen… Mal abgesehen vom damaligen Ergebnis des GodmodeTrader.de Strategie I , war das Volumen auch einfach zu klein.

Für Sascha Gebhard, seine Partner und Anleger sicher nun eine leidvolle Erfahrung.

Was kann man nun daraus lernen?

Erfolgreiche Finanzexperten auf wikifolio.com sollten dem Ruf der Sirenen nicht unbedingt folgen… Sicher ist es reizvoll, ein institutionelles Produkt zu managen. Dann sollte man aber auch die Gewähr haben, dass entweder die Verkaufsmaschinerie sofort auf Hochtouren läuft oder aber ein paar Gönner sofort 20 Mio einwerfen. Auf die Anlegerszene der traderorientierten Portale wie GodmodeTrader oder eben auch der Social Trading Plattform wikifolio.com ist da eher weniger Verlass.

Man könnte es auch derb formulieren: Schuster bleib bei Deinen Leisten und nehme das an, was Dir der Markt gibt. Im übrigen kursieren ja so diverse Gerüchte um Fondsprojekte bekannter Gesichter aus der Trading- und Coachingszene. Man sollte sich also auch mal die Frage stellen, warum bleibt es dort so oft nur bei Ankündigungen. Die Antwort lautet häufig eben auch: die motivierten Initiatoren werden zu oft von der Realität der Regulierungs- und Compliancewut eingeholt und scheitern an der kritischen Masse des dauerhaft notwendigen Kapitals.

Wird es eine Fortsetzung des erfolgreichen wikifolios von Sascha Gebhard geben?

Keine Ahnung, zumindest schaut er ab und an in seinen Account des Musterdepots. Letzter Login 16.11.2018. Vielleicht wird es ja eine Neuauflage zur Fortsetzung seiner bisherigen Erfolgsgeschichte auf wikifolio.com geben. Sollte er euch also bei der WoT in Frankfurt über den Weg laufen, fragt ihn einfach.

Share This

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen