Social Trading Plattform

Die Multi- Asset Investment Plattform eToro hat in den letzten Wochen nicht nur ein paar userfreundliche Änderungen auf der Plattform umgesetzt, sondern den Bullen bei den Hörnern gepackt und ist nun auch offizieller Partner von RB Leipzig. Dazu natürlich meinen herzlichen Glückwunsch – gute Wahl!

Das Sportsponsoring hat bei eToro weiterhin einen hohen Stellenwert. Damit wird der Auftritt in erster und zweiter Fussball Bundesliga komplettiert und erreicht nunmehr auch erstmals einen meisterschaftswürdigen Verein. Neben den Geißböcken aus Köln, den Waldarbeitern aus der Wuhlheide, den Wölfen und den Adlern aus Mainhattan tummeln sich ja auch die sogenannten unabsteigbaren Dinos aus Hamburg im Unterstützungsportfolio von eToro.

eToro offizieller Partner von RB Leipzig und nun auch Champions League

Oliver Mintzlaff, CEO von RB Leipzig, sagte dazu:

„Mit eToro haben wir einen Partner gewinnen können, der eine Top-Marke im Bereich Online-Investment ist und ein spannendes globales Netzwerk bietet. Diese Eigenschaften passen perfekt zu zwei zentralen Entwicklungsbereichen von RB Leipzig, nämlich der Digitalisierung und der Internationalisierung. eToro ist zudem sehr erfahren in der Welt des Sportsponsorings, sodass wir nun mehrere gemeinsame Projekte umsetzen können, um unsere Fans über diese Themen zu informieren.“

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://fxnewsgroup.com/forex-news/retail-forex/etoro-becomes-official-partner-of-rb-leipzig/

Dann schauen wir mal, ob die Bullen gegen ManCity am Mittwoch die ersten Punkte einfahren. Egal wie es ausgeht, das Thema Marketing und Wachstum nimmt hat bei eToro wieder einen hohen Stellenwert in der Saison 2021/2022. Damit ein Blick in die aktuellen Quartalszahlen per 30.06.2021.

eToro kann weiter wachsen, wenn auch nicht mehr ganz so dynamisch

im aktuellen Quartalsbericht gibt das Social Investment Network Auskunft über den Stand per 30.06.2021. Dazu ein paar Zahlen:

  • 23,2 Mio registrierte User; dies ist ein Zuwachs von 2,6 Mio im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
  • 9,4 Mrd. USD Assets under Management
  • 2 Mio funded Accounts
  • 362 Mio USD Handelskommissionen im Vergleich zu 161 Mio USD im Vorjahreszeitraum (Q2 2020)
  • die Marketingkosten haben sich im Verhältnis zu Q2 2020 auf 145,8 Mio USD verdreifacht

Die Einnahmen aus Handelskommissionen verteilen sich über die Assetklassen wie folgt:

  • Aktien 18% (in Q2 2020 noch 41%)
  • Rohstoffe 7% (in Q2 2020 noch 45%)
  • Kryptos 73% (in Q2 2020 noch 7%)
  • Devisen 2% (in Q2 2020 noch 7 %)

Umsatztreiber in 2021 war also mal wieder die neu erwachte Liebe zu den Coins.

Interessant ist natürlich, das eToro durch die Vielzahl der handelbaren Assetklassen einen gewissen Ausgleich schaffen kann. Waren in 2020 noch Aktien und Commodities der Renner in den Handelsaktivitäten der Kunden, so ging in 2021 wieder der Schwenk zu Kryptos. Die Anzahl der Trades lag mit 127 Mio um gut 72 % höher als im Vorjahreszeitraum (74 Mio Trades)

Wie auch bei fxnewsgroup.com zu lesen, lag der Nettogewinn bei minus $89 Millionen, was in erster Linie auf eine nicht zahlungswirksame Belastung in Höhe von $71 Millionen für aktienbasierte Vergütungen für eToro-Mitarbeiter und $36 Millionen an Transaktionskosten im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss mit FTCV zurückzuführen ist. Das bereinigte EBITDA lag im zweiten Quartal 2021 bei 33 Millionen US-Dollar (gegenüber 30 Millionen US-Dollar in Q1-2021).

Shalom Berkovitz, CFO und stellvertretender CEO, sagte:
 
„eToro ist auf Kurs, um unsere Prognose für 2021 zu erreichen, unterstützt durch ein starkes zweites Quartal. Wir konzentrieren uns weiterhin auf das Wachstum und nicht auf die kurzfristige Rentabilität und haben daher die Einnahmen weiterhin in unsere Marketingkanäle sowie in den weiteren Ausbau unseres Produktangebots und unserer globalen Präsenz reinvestiert.
 
„Über die Q2-Zahlen hinaus betrachtet, hat sich das Volumen der neuen Nutzer, die eToro beitreten, und die gesamte Handelsaktivität auf der Plattform im dritten Quartal im Vergleich zu den Höchstständen von H1 2021 verlangsamt. Wir waren konservativ, als wir unsere Prognose erstellten, und rechneten mit unterschiedlichen Marktbedingungen und dem Verhalten der Kleinanleger.“


 https://fxnewsgroup.com/forex-news/retail-forex/etoro-revenues-hit-291-million-in-q2-2021-up-8-qoq/
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Wer einen tieferen Blick in das Zahlenwerk werfen möchte, hier nochmals der Link zu der Investor Relations Seite von eToro.

Nunmehr mehr als 1.700 Popular Investors im Social Investment Network

Neben der Möglichkeit Aktien, ETF’s und Kryptos recht einfach handeln zu können zeichnet sich ja eToro durch das Copytrading aus. Die Anforderungen an die Händler, die von den 2 Mio aktiven kapitalisierten Konten kopiert werden können sind in den letzten Jahren sukzessive gestiegen. Inzwischen gibt es 16 Populäre Investoren, die für mehr als 10 Mio USD AuM verantwortlich sind. Diese werden natürlich auch marketingtechnisch durch eToro begleitet, was nicht zuletzt auch auf die Außendarstellung in den Userprofilen inzwischen Wirkung zeigt.

Alles in allem, eToro macht sich hübsch für die Börse. Schaut man auf die Userzahlen der Multi-Asset-Plattform, so liegt der Schwerpunkt weiterhin in Europa. 68% der User sind Europäer, 15 % sind im asiatisch-pazifischen Raum beheimatet, 12 % sind Amerikaner und 5 % sehen die Sonne im mittleren Osten und Afrika.

Wo steht eToro im Vergleich zu den Hoodies?

Auch wenn die Entwicklung von eToro beeindruckend ist, im Vergleich zu Neobroker Robinhood aus den USA sind die Bullen noch ein kleines Licht.

Dazu ein paar Zahlen zum Vergeich:

  • eToro 2 Mio aktive, kapitalisierte Konten; Robinhood 22,5 Mio funded Accounts und 21,3 Mio monatlich aktive User
  • eToro kratzt an den 10 Mrd. USD AuM; Robinhood hat bereits 102 Mrd USD

Fazit: es ist also noch viel Luft nach oben, wenn man das dynamische Wachstum der Amis als Maßstab nimmt. Da wir grundsätzlich optimistisch sind, warten wir mal den Herbst ab und schauen, welchen Popularitätsschub der Börsengang mit sich bringen wird.

In diesem Sinne, allen Lesern einen guten Start in die nun kommende wilde Zeit des Jahres

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Share This