Social Trading Plattform

Blut ist dicker als Wasser…auch im Social Trading zulutrade-logo-white-234-601

Wie Forex Magnates am 14.11.2013 berichtete, beendet der russische FX Riese Alpari die Partnerschaft mit Zulutrade ab 25.11.2013 und ersetzt den Signalhandel durch die MQL Signal Provider von MetaQuotes (auch in Russland beheimatet). Die russischen Alparikonten können ab 25.11.2013 nicht mehr Signale der Zulutrade Provider empfangen und Händler, die mit alpari.ru Datenfeed über Demokonten Signale auf Zuluitrade anbieten, können nun auch das Publikum wechseln. Darüber hinaus hat das Unternehmen seinen Kunden empfohlen, vom Handel über die ZuluTrade -Plattform mit sofortiger Wirkung zu verzichten , und alle offene Positionen zu schließen.

Diese Ankündigung ist die zweite bedeutende kommerzielle Entscheidung von Alpari innerhalb von zwei Tagen. Zuvor signalisierte der CEO von Alpari UK , Daniel Skowronski seinen Rücktritt nach einer sehr erfolgreichen Amtszeit in seiner Führungsposition .
Quelle: Forex Magnates

Diese Entwicklung war zu „befürchten“. Die russische Seele tickt immer noch etwas anders, als einige im Westen es glauben wollen. MetaQuotes zieht systematisch das Interesse auf sich, hat eine weltweit mehr und mehr akzeptierte Handelsplattform und mit den damit verbundenen Brokeranbindungen auch eine Macht im Geschäftsfeld Signalhandel. Was noch fehlt ist der Sprung nach Japan. Hier gibt es derzeit noch zu viele Hürden.
Mit den aktuell publizierten Zahlen unterstreicht alpari die dynamische Entwicklung im FX Markt jenseits und diesseits des Ural. 250 Mrd $ Handelsvolumen im Oktober standen zu Buche. Die russische Division von alpari hat seit Gründung 1 Mio Konten generiert und im Vergleich zum Vormonat das Handelsvolumen um 10 Mrd $ steigern können. Da brummt der „russische“ Bär und tanzt ab nun statt Sirtaki bei Zulutrade wieder Kalinka mit MetaQuotes. Angesichts des attraktiven russischen Marktes eine herbe Niederlage für Zulutrade.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Share This