Das Portal Gründerszene berichtete heute von einer erfolgreichen Finanzierungsrunde des Fintech nextmarkets. Demnach erhält das Unternehmen aus Köln von Facebook-Investor und Paypal-Mitgründer Peter Thiel, gemeinsam mit dem Fintech-Inkubator Finlab und dem Family Office des österreichischen Unternehmers Falk Strascheg 3,5 Millionen Euro. Gegenüber Gründerszene erklärte Manuel Heyden, dass nextmarkets „Das Geld werden wir für die Internationalisierung der Plattform nutzen“ wird.

Dem Artikel sind nun auch die „Aufwandsentschädigungen“ für die Nutzung der Plattform zu entnehmen. Von 40 Euro bis 100 Euro können Lernwillige die Handelsideen der Coaches verfolgen und eigenverantwortlich umsetzen. Manuel Heyden stellt gegenüber Gründerszene in Aussicht, dass im Laufe des Jahres auch der Handel mit Echtgeld ermöglicht wird.

10 Tage läuft aktuell noch die Kennenlern- Aktion von nextmarkets zum Null – Tarif.  Wer sich also die Gelegenheit nicht entgehen lassen möchte, die aktuell 14 Coaches auf Herz und Nieren zu testen, sollte sich sputen. Die Aktion läuft noch bis 31.07.2016.

Auch heute gab es übrigens wieder klare, nachvollziehbare Handelsideen, wie z.B. dieser Short Trade von Andreas Mueller im US30.

andreas

Die Handelsidee ist zwar zwischenzeitlich beendet, aber wer diesen Trade begleitet hat, kann sich aktuell sogar über mehr, als der Coach freuen.

andreas2

Der US Index notiert aktuell bei 18.494 und damit 30 Punkte „Zugabe“.

Dieser Trade ist nur ein Beispiel von vielen. Klare Ansagen, nachvollziehbares Setup, kein Overtrading – das sind die Hilfen, die die Nutzer auf nextmarkets erwartet.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Share This