Social Trading Plattform

Remote Proptrading mit dem tschechischen Anbieter FTMO wird für die Händler ab sofort attraktiver. Die Firma aus Prag gab Änderungen zum Profit Split und zum Auszahlungsmodus bekannt.

Was ändert sich bei FTMO?

Remote Proptrading ist für viele private Händler ein attraktives Vehikel, das eigene Kapital zu schonen, statt dessen ein sogenanntes Fremdkapitalkonto zu handeln und entsprechende Provisionen oder Gewinnbeteiligungen zu generieren.

Die Gewinnbeteiligung liegt bei den diversen Anbietern üblicherweise zwischen 80% und 90 %. Das Prophouse zieht z.B. 20 % und der Händler 80% der erzielten Gewinne. Bei FTMO war das Verhältnis seit Beginn bei 30% zu 70 %.

Nun hat man den Profit Split auf bis zu 90% angehoben.

Screenshot FTMO Homepage

Profit Split bis maximal 90%

Die Standardbeteiligung ist von 70% auf 80 % angehoben worden. Diese kann jedoch im Rahmen des Skalierungsplanes auf 90 % gesteigert werden.

Zum Skalierungsplan führt FTMO folgendes aus:

Kapitalerhöhungen auf dem FTMO Account finden in viermonatigen Zyklen statt. Für eine Kapitalerhöhung muss der Händler in vier aufeinanderfolgenden Handelszyklen mindestens 10 zusätzliche Prozentpunkte erwirtschaften (d. h. im Durchschnitt mindestens 2,5 % Gewinn pro Monat). Gleichzeitig müssen mindestens 2 dieser 4 Monate profitabel sein. Wichtig ist, dass der Kontostand des Händlers zum Zeitpunkt der Erhöhung über dem anfänglichen Kontostand (im Gewinn) liegen muss. Wenn der Händler diese Bedingungen erfüllt, so kann eine Erhöhung des anfänglichen Kontostandes des FTMO Accounts um 25% beantragt werden. Liegt der Kontostand unter dem Anfangsbestand, so wird die Erhöhung verschoben, bis der Kontostand im Gewinn ist. Außerdem ändert sich die Basis für die Berechnung der Verlustlimits entsprechend und die Berechnung der Verlustlimits ändert sich nicht (weiterhin 5% maximaler Tagesverlust und 10% maximaler Verlust des anfänglichen Kontostandes nach der Erhöhung). Wenn der Händler nach weiteren 4 Monaten die Bedingungen der Kapitalerhöhung zusammen mit dem Verhältnis der profitablen Monate wieder erfüllt, erhält er die Berechtigung zur weiteren Erhöhung des Demokapitals um 25% des anfänglichen Kontosaldos des FTMO Accounts. Erhöhungen des Demokapitals haben keine Obergrenze.

Wer also die erste Skalierungsstufe um 25% des Anfangskapitals nach 4 Monaten erreicht, profitiert von einer Anhebung des Profit Splits auf 90 %.

Auszahlungen auf Anfrage

Ein weiterer Punkt betrifft Zeitpunkt und Häufigkeit von Auszahlungen.

Auch hier Pluspunkt für mehr Flexibilität:

Was halten Sie von der Möglichkeit, den Tag der Gewinnaufteilung selbst zu bestimmen?

Als Trader wissen wir, dass es beim Trading um Ergebnisse geht, und besonders zu Beginn einer Trading-Karriere können die Abstände zwischen den monatlichen Auszahlungen oft wie eine Ewigkeit erscheinen.

Aus diesem Grund haben wir für alle FTMO Trader die Auszahlung auf Abruf entwickelt. Die Auszahlung kann bereits nach 14 Tagen erfolgen, oder Sie können ein beliebiges späteres Datum aus dem Kalender wählen.

Es liegt nun ganz bei Ihnen, welchen Tag Sie für eine Gewinnauszahlung bevorzugen.

https://ftmo.com/de/neues-auszahlungssystem/

Fazit:

Alles in allem gute Neuigkeiten für die CFD Trader bei FTMO. Für die Futuretrader gibt es übrigens auch einen Anbieter, der einen Profit Split von 90:10 anbietet. Dies nach einem Jahr der Zusammenarbeitet. Bei Leeloo gibt es im ersten Jahr 80/20, danach 90/10. Beiden Anbietern ist gemeinsam, dass keine Realkonten gehandelt werden, sondern die Propfirmen die Trades in ihre Accounts kopiert. Dies erspart den Händlern jede Menge Stress mit Regulierung etc.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Share This